t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTV

Theo Koll kehrt überraschend zum ZDF zurück


Er verkündete 2023 seinen Ruhestand
Theo Koll kehrt überraschend zum ZDF zurück

Von t-online, spot on news, amoh

29.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Theo Koll: Sein Ruhestand war nur von kurzer Dauer.Vergrößern des BildesTheo Koll: Sein Ruhestand war nur von kurzer Dauer. (Quelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Seinen 2023 ausgerufenen Ruhestand hat Theo Koll jetzt wohl endgültig abgeschrieben: Der Journalist ist bald beim "ZDF-Morgenmagazin" zu sehen.

Theo Koll kehrt zum ZDF zurück. Als Politik-Experte steht er ab März dem "ZDF-Morgenmagazin" zur Verfügung, wie der Sender per Mitteilung verkündete. Mit ihm gehört Moderator Philip Wortmann ab März zum neu aufgestellten Team aus Berlin.

Erst Ende 2023 hatte Theo Koll, Journalist und langjähriger Chef des ZDF-Hauptstadtstudios, seinen Ruhestand nach 33 Jahren bei dem Sender angekündigt. Zum 1. Januar werde er den Vorsitz des Kuratoriums der "Aktion Mensch" einnehmen, hieß es. Doch schon eine Meldung vom 19. Januar ließ erahnen, dass Theo Koll im Ruhestand etwas gefehlt haben muss. Er verstärke ab sofort das Moderatoren-Team beim ZDF-nahen Polit-Kanal Phoenix, hieß es vor einem Monat.

"Erfahrung jahrzehntelanger Politikbeobachtung"

Seinen Ruhestand scheint er spätestens jetzt endgültig an den Nagel gehängt zu haben, denn nun übernimmt er einen weiteren Job vor der Kamera, nämlich beim ZDF. Der Mainzer Sender verspricht, man wolle ab März "die junge Perspektive stärken und von der Erfahrung jahrzehntelanger Politikbeobachtung profitieren – mit Philip Wortmann und Theo Koll."

"Wir freuen uns sehr, dass Theo Koll auch nach dem Ende seiner Tätigkeit im ZDF-Hauptstadtstudio noch einmal früh für unsere Zuschauerinnen und Zuschauer aufsteht, um das politische Geschehen einzuordnen und komplizierte Zusammenhänge in seinem besonderen sprachlichen Stil zu erklären", sagt Andreas Wunn, Redaktionsleiter des "ZDF-Morgenmagazins", in einer Pressemitteilung.

Theo Koll gilt als ZDF-Urgestein, war über 30 Jahre lang eins der Aushängeschilder des Senders. Er berichtete als Studioleiter aus London oder Paris, moderierte diverse Sendungen und leitete von 2019 bis 2023 das ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur spot on news
  • ZDF-Pressemitteilung
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website