t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungTV

ARD-"Schlagerbooom": Liveshow-Chaos wegen Unwetter – Zuschauer sind sauer


"Was ist da los?"
ARD-Zuschauer sauer: Silbereisen-Liveshow fällt kurzfristig aus

Von t-online, jdo

Aktualisiert am 09.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Florian SIlbereisen: Er moderiert den "Schlagerboom".Vergrößern des BildesFlorian SIlbereisen: Er moderiert den "Schlagerbooom". (Quelle: IMAGO/Christian Schroedter)
Auf WhatsApp teilen

Der "Schlagerbooom" in Kitzbühel wurde als große Liveshow angekündigt. Doch am Samstag zeigte die ARD nur eine Aufzeichnung – obwohl das Open Air stattfand.

"Das wird die TV-Open-Air-Show des Jahres: Mit einer spektakulären Stadionshow feiert Florian Silbereisen das 30-jährige Jubiläum der größten und erfolgreichsten Schlager-Eurovisionsshow", kündigte die ARD die neueste Ausgabe von Florian Silbereisens "Schlagerbooom"-Reihe an.

Die Veranstaltung fand am Samstagabend in Kitzbühel, Tirol, statt – und sollte live im Ersten übertragen werden. Um 20.15 Uhr startete die Sendung auch wie angekündigt im TV, doch eine Einblendung sorgte umgehend für Verwirrung vor den Bildschirmen.

"Wegen eines Unwetters sehen Sie eine Aufzeichnung"

Der Sender zeigte nämlich eine Informationstafel, auf der stand: "Wegen eines Unwetters sehen Sie eine Aufzeichnung." Mehr Informationen gab es zunächst nicht. Florian Silbereisen begrüßte die Zuschauer bei blauem Himmel als wäre nichts gewesen. "Wenn ihr hochschaut, muss man sagen: Der Wettergott muss ein Schlagerfan sein", sagte der Moderator sogar ans TV-Publikum gewandt. Auf der Kurznachrichtenplattform X häuften sich währenddessen die Kommentare der irritierten Zuschauer.

"Also vorher aufgezeichnet oder vom letzten Jahr?", fragte ein User. "In meiner Fernsehzeitung steht live. Was soll das?", zeigte sich auch ein anderer verunsichert. "Das ist die Show von gestern, heute regnet es nämlich", will hingegen jemand wissen. "Sie zeigen die Generalprobe vom Vortag", versuchte ein weiterer X-Nutzer Licht ins Dunkel zu bringen.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Von der ARD gab es am Samstag keine offizielle Auflösung an die Zuschauer – was für weiteren Unmut sorgte. "Dass der Sender nicht kommuniziert, dass es nicht live ist ... am Ende bleibt der Zuschauer eben sprachlos zurück", "Was soll das? Warum zeigen sie das Open Air nicht?" oder "Nicht zu fassen, wie wir verarscht werden" war zu lesen.

Bei Instagram gaben die Stars hingegen Einblicke in die Situation vor Ort, die zeigten: Der "Schlagerbooom" fand trotz Regen statt. In einem Livestream von Sängerin Michelle sah man Florian Silbereisen nicht wie im TV im rosafarbenen Anzug, sondern im langen grünen Mantel samt Kapuze auf der Bühne stehen.

Auf Anfrage von t-online sagte MDR-Unterhaltungschef Peter Dreckmann: "In Kitzbühel hat es heute ab 20.00 Uhr stark geregnet. Darauf waren wir vorbereitet und haben die komplette Show bereits am Freitagabend zum ersten Mal und bei schönem Wetter mit 6.000 Zuschauern im Stadion aufgezeichnet. Um dem TV-Publikum daheim einen schönen Abend mit schönen Bildern zu bescheren, haben wir uns entschieden, die Aufzeichnung vom Vortag auszustrahlen." Ob die Originalausgabe nachträglich ausgestrahlt wird, ist bisher nicht klar.

Verwendete Quellen
  • ARD: "Schlagerbooom" vom 8. Juni 20234
  • x.com: Hashtag #schlagerboom
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website