Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > DSDS >

Pietro Lombardi: Kein Kontakt mehr zu seinen Eltern

Pietro Lombardi: Kein Kontakt mehr zu seinen Eltern

24.06.2011, 15:29 Uhr | SaSch, t-online.de

Pietro Lombardi: Kein Kontakt mehr zu seinen Eltern. Pietro Lombardi mit seiner Mutter (links), Oma und seinem Vater (rechts). (Foto: Imago)

Damals war die Welt noch in Ordnung: Pietro Lombardi mit seiner Mutter (links), Oma und seinem Vater (rechts). (Foto: Imago)

Er ist der musikalische Durchstarter in Deutschland: DSDS-Sieger Pietro Lombardi befindet sich momentan auf der Überholspur. Doch ist ihm der ganze Ruhm und die Aufmerksamkeit bereits zu Kopf gestiegen? Wie die "Bravo" berichtet, hat Pietro den Kontakt zu seiner Familie abgebrochen. Sein Vater sagte gegenüber dem Jugendmagazin: "Wir haben von Pietro seit dem Finale nichts mehr gehört!" Dabei hatte ihn seine Familie die ganze DSDS-Zeit unterstützt, in jeder Live-Sendung feuerten sie ihn an und jubelten ihm zu. Jetzt sind die Fronten verhärtet. Seine Mutter sagt: "Mein Sohn redet nur noch mit seiner kleinen Schwester Sarah (11). Ihr hat er verboten, uns seine neue Handynummer zu geben!"

Klingt nach absoluter Funkstille. Pietros Eltern schalten mittlerweile auf stur, seine Mutter sagt: "Pietro muss den ersten Schritt machen!" Der Grund für die Streitigkeiten innerhalb der Familie soll ausgerechnet Pietros Freundin und ebenfalls DSDS-Kandidatin Sarah Engels sein. Seit Monaten zicken ihre Familie und Pietros Familie sich an. Sein Vater sagte vor kurzem dem "in"-Magazin: "Sarah benutzt Pietro nur!" Und Sarahs Mutter soll laut "Express" gesagt haben: " Der hat ja nicht mal einen richtigen Abschluss. Vor DSDS hatte der ja nix. Was ist das für ein Vorbild?" Bereits seit Wochen stehen die Zeichen auf Streit. Sarah sagte vor einiger Zeit der "Bild"-Zeitung: "Es ist eine doofe Situation für uns beide. Wir müssen uns irgendwann mit allen zusammensetzen und reden." Das ist offenbar noch immer nicht passiert.

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie ein Fan von t-online.de!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal