Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Rommel": Streit um ARD-Film über Generalfeldmarschall Rommel spitzt sich zu

...

Streit um ARD-Film "Rommel" spitzt sich zu

01.03.2012, 09:33 Uhr | dapd / dpa / LS, dapd, dpa, t-online.de

"Rommel": Streit um ARD-Film über Generalfeldmarschall Rommel spitzt sich zu. Ulrich Tukur als "Wüstenfuchs" in der umstrittenen SWR-Produktion "Rommel" (Quelle: dapd)

Ulrich Tukur als "Wüstenfuchs" in der umstrittenen SWR-Produktion "Rommel" (Quelle: dapd)

Der Streit um den geplanten SWR-Spielfilm über den ehemaligen Generalfeldmarschall Erwin Rommel verschärft sich weiter: So will die Filmproduktionsfirma die Historikerin Cornelia Hecht verpflichten, sich zu dem Drehbuch nicht mehr öffentlich zu äußern. Eine entsprechende Unterlassungsverpflichtungserklärung ging mittlerweile im Haus der Geschichte Baden-Württemberg ein, wie das Museum am Freitag mitteilte.

Hecht, die Rommel-Spezialistin der Institution ist, hatte den Produzenten "eine fragwürdige Darstellung" Rommels vorgeworfen und auf historische Ungenauigkeiten des Drehbuches hingewiesen. Außerdem kündigte sie ihren Vertrag als Beraterin. Der Leiter des Hauses der Geschichte, Thomas Schnabel, kritisierte das Vorgehen der Produktionsfirma und verteidigte Hecht. Sie sei eine der besten Rommel-Kennerinnen der Historikerzunft, die sich mit allen wichtigen Quellen über Erwin Rommel beschäftigt habe.

Keine Kritik gewünscht?

"Ich stelle mir die Frage, warum eine inhaltliche Auseinandersetzung darüber, wie Erwin Rommel zu deuten ist, mit juristischen Mitteln unterbunden werden soll?", sagte er und fügte hinzu: "Und was erwartet die Produktionsfirma eigentlich von einer Beraterin, deren kritische Einwände offensichtlich nicht gefragt sind?" Gerade bei einem Thema, das sich mit der NS-Herrschaft beschäftige, sollte doch das Recht auf freie Meinungsäußerung gelten.

Auch Rommel-Enkelin unzufrieden

Auch die Enkelin des Generalfeldmarschalls Erwin Rommel (1891 - 1944), Catherine, monierte in einem Interview der "Bild am Sonntag", dass Szenen des Film-Drehbuchs nachweislich der Darstellung des britischen Holocaust-Leugners David Irving entsprängen. "Braune Soße und Ansichten eines Ewiggestrigen darf man nicht im Film verarbeiten", hatte sie der Zeitung gesagt. Der SWR als Auftraggeber der Produktion, sowie der Filmproduzent Nico Hofmann wiesen die Vorwürfe jedoch entschieden zurück.

"Rommel" soll Herbst 2012 in der ARD laufen

Der SWR-Film "Rommel" skizziert die letzten Monate im Leben des Wehrmachtsgenerals. Rommel wird vom Schauspieler Ulrich Tukur dargestellt. Bis heute ist es in Expertenkreisen umstritten, wie der Generalfeldmarschall historisch einzuordnen ist. Die Dreharbeiten haben Anfang September begonnen. Der Streifen soll im Herbst 2012 in der ARD zu sehen sein.

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018