HomeUnterhaltungTV

"The Voice of Germany": Ken unterliegt im "Popstars"-Battle


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStirbt das Schaltgetriebe bald aus?Symbolbild für einen TextSlowakei: Auto rast in Bushaltestelle – ToteSymbolbild für einen TextVon Anhalt will Tom Kaulitz adoptierenSymbolbild für einen TextMann bedroht Passanten mit MesserSymbolbild für einen Text"Tatort": Daher kennen Sie NathalieSymbolbild für einen TextHunziker-Tochter enthüllt BabygeschlechtSymbolbild für einen TextBöse Verletzung: Sorge um Schalke-StarSymbolbild für einen TextPolitiker macht Liebeserklärung im Live-TVSymbolbild für einen TextTränengas-Einsatz: Ligaspiel unterbrochenSymbolbild für einen TextKleiner Junge stürzt aus viertem StockSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Konzert: Helene-Fischer-Fans wütend

"The Voice of Germany": Ken unterliegt im "Popstars"-Battle

t-online, dh

Aktualisiert am 09.01.2012Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sein Traum von einem Bühnencomeback ist geplatzt: Ken Miyao, der es 2003 bei "Popstars" in die Band Overground schaffte, unterlag bei "The Voice of Germany" seinem Konkurrenten Benny Fiedler. Dieser versuchte es 2007 ebenfalls bei "Popstars", schaffte es aber nicht besonders weit. Gemeinsam mussten die beiden nun gestern Abend den Song "Wonderful Life" von Hurts performen und auch wenn Ken im Vorfeld gegenüber "bild.de" tönte: "Der Song 'Wonderful Life' liegt mir besser als Benny", entschied sich Rea Garvey schließlich gegen ihn und schickte Benny eine Runde weiter. "Ich finde, Benny hat die größeren Schritte gemacht", begründete er seine Entscheidung.

Aber auch eine weitere Sängerin, die schon Chartluft geschnuppert hatte, konnte ihren Mentor nicht überzeugen. Laura Martin wurde einst als Sängerin des Dance-Projekts Captain Jack berühmt. Doch im Duell zu "Radioactive" von Kings of Leon zog sie gegenüber Newcomer Max Kiesinger eindeutig den kürzeren. Xavier Naidoo wollte Max lieber eine Runde weiter sehen. Kein Wunder, hatte er dem Karlsruher Sänger doch schon versprochen, dass er auch Hochdeutsch gelernt habe und es ihm beibringen werde.

"Ich hasse diesen Song"

Kritik von ihren Jury-Kollegen mussten The BossHoss einstecken. Ihre Kandidaten Charlie Waldschmidt und C. Jay mussten "Kids" von Robbie Williams und Kylie Minogue singen. Doch das lag den beiden Sängern überhaupt nicht, und so sagte Rea Garvey am Ende der Performance: "Das war eindeutig der falsche Song - da haben The BossHoss etwas abgekackt." Und auch Xavier pflichtete seinem Kollegen bei. Am Ende entschieden sich The BossHoss für C. Jay und Charlie gab im anschließenden Interview zu: "Ich hasse diesen Song". Oh weh, da war die Songauswahl wohl wirklich nicht gut überlegt.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
imago 74692753
Putins Arsenal des Schreckens

"Das ist für mich 'The Voice of Germany'"

Einen gesanglichen Höhepunkt lieferten Patricia Meeden, Dilan Koshnaw und Mic Donet mit ihrer Interpretation von "It's A Man's World". "Das ist für mich 'The Voice of Germany'", lobte Rea Garvey. Und Xavier Naidoo schwärmte: "war das krass, andere Casting-Shows würden auf euch drei eine ganze Staffel aufbauen und wir nehmen uns das heraus, zwei nach Hause zu schicken." Dieses Schicksal traf schließlich Dilan und Patricia, Coach Xavier Naidoo entschied sich für Mic.

Ken schwärmt von Freundin

Doch auch für den ausgeschiedenen Sänger Ken Miyao hat "The Voice of Germany" etwas Gutes. Er lernte bei der Casting-Show seine Freundin Marijana Vuckovic kennen. "Ich hab bei 'The Voice' trotzdem gewonnen - schließlich habe ich hier Marijana kennengelernt", schwämt Ken gegenüber "bild.de" von seiner neuen Flamme. Doch auch seine Freundin musste sich schon letzten Freitag im Gesangsduell Lisa Marie Weller geschlagen geben.

Live-Shows starten am 5. Januar

Heute Abend geht es mit dem letzten Battle bei "The Voice of Germany" weiter. Danach muss jeder Coach die fünf Besten seiner acht Battle-Sänger für die Live-Shows bestimmen. Um den letzten Platz in jedem Team treten dann die restlichen drei Battle-Sieger in einem "Sing Off" an. Am Donnerstag, den 5. Januar startet die erste Live-Show.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Benedikt Amara
Robbie WilliamsXavier Naidoo
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website