Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTV

The Voice of Germany: Xavier Naidoo lässt Mic Donet hängen - Max Giesinger weiter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUS-Panzer blockiert A3Symbolbild für einen TextBaerbock: Harter Vorwurf an PutinSymbolbild für einen TextStreit mit USA: Habeck kündigt Reaktion an
WM: England düpiert Wales-Abwehr
Symbolbild für einen TextDFB-Star liebt UnterwassermodelSymbolbild für einen TextFifa erlaubt politisches ZeichenSymbolbild für einen TextWM-Premiere: Frau pfeift DFB-SpielSymbolbild für ein VideoAbnehm-Werbung erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextBase-Jumper stirbt bei Sprung von BrückeSymbolbild für einen TextTote Exfreundin: Boateng verliert ProzessSymbolbild für einen TextRaab-Firma drohte YoutuberSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Experte kritisiert Thomas MüllerSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

"The Voice"-Überraschung: Xavier Naidoo lässt seinen Favoriten hängen

t-online, CK

Aktualisiert am 06.02.2012Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Es war die Überraschung des Halbfinals und die wohl meist diskutierte Entscheidung nach der Sendung am Freitag: Mic Donet flog bei "The Voice of Germany" heraus. Stattdessen kam der Karlsruher Teenie-Schwarm Max Giesinger weiter. Dabei galt Mic nicht nur als Liebling von seinem Coach Xavier Naidoo. In der Battle zwischen Mic und Max schien es auch ganz so, als habe der 31-Jährige mit der Soulstimme die Nase vorn. Nach der Präsentation ihrer ersten eigenen Songs und der Battle-Nummer "Bittersweet Symphony" schien es ausgemachte Sache, dass Max Giesinger ausscheiden würde. Doch es kam anders.

Xavier Naidoo pries zwar erst minutenlang das "Grammy-würdige", aber bislang unveröffentlichte Album von Mic Donet. Dann aber gab er seinem Schützling nur 35 Prozent - während er dessen Konkurrenten Max 65 Prozent zuteilte. Naidoos Begründung für diese Entscheidung lautete hauptsächlich, dass er es schade fände, wenn im Finale kein deutscher Song zu hören wäre. Selbst das Zuschauervotum, das Mic 57:43 gewann, konnte ihm nicht mehr zum Sieg verhelfen.

Mics Halbfinalsong sehr gefragt

Allerdings gab Naidoo an, er sei überzeugt, dass Mic seinen musikalischen Weg gehen werde, auch wenn er nicht das Finale komme. Und diese Prophezeiung dürfte sich bewahrheiten: Die Single des ausgeschiedenen Kandidaten, "Losing You", schoss noch in der Nacht auf Platz fünf der iTunes-Charts. Mic landete damit vor allen anderen "Voice of Germany"-Halbfinalisten. Am nächsten kamen ihn noch Ivy Quainoo (Platz 6) und Kim Sanders (Platz 8).

Finale am 10. Februar

Ivy aus dem Team BossHoss und Kim aus dem Team Nena schafften es wie Xavier Naidoos Kandidat Max ebenfalls ins Finale. Dort werden sie am 10. Februar gemeinsam mit Michael Schulte aus dem Team Rea um den Titel kämpfen. Für Sharron Levy, Jasmin Graf und Ole hingegen ist der Casting-Traum vorerst ausgeträumt - sie schieden wie Mic Donet im Halbfinale aus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Das sind heute die Gäste bei "maischberger"
Xavier Naidoo
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website