Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Annett Louisan wird bei "Sing meinen Song 2016" gerockt: "Geile Scheiße"

"Sing meinen Song"  

Elfe Annett Louisan wird von den Jungs gerockt

18.05.2016, 14:43 Uhr | mmh, t-online.de

Annett Louisan wird bei "Sing meinen Song 2016" gerockt: "Geile Scheiße". "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" rockte Annett Louisans Balladen.  (Quelle: Vox/Markus Hertrich)

"Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" rockte Annett Louisans Balladen. (Quelle: Vox/Markus Hertrich)

Das war nicht Tauschkonzert, sondern Rollentausch: Harte Männer und Popröhre Nena rocken Elfensongs. Rauhe Stimmen statt Feengesang. Im Vox-Tauschkonzert "Sing meinen Song" gab es taffe Versionen der Balladen von Annett Louisan zu hören.  Am Ende wurden die wilden Kerle von The BossHoss und die zarte Elfe "Chanson-Homies" - das war das Wort des Abends.

Für ihre Interpretation von "Ich will doch nur spielen" erhielten die Cowboy-Rocker Sascha Vollmer und Alec Völkel eine Blume von Annett Louisan, eine zweite gab es aber auch für Gastgeber Xavier Naidoo, der sich für "Das Gefühl" entschieden hatte.

"Sie ist eine Elfe, der nur die Flügel fehlen" - "Annett ist eine Balladensau", meint Naidoo. Mit solchen Beschreibungen war der Bogen für die Interpretationen von Nena, Xavier Naidoo, Nena, The BossHoss, BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken, Rapper Samy Deluxe und dem Schweizer Funk-Vertreter Seven abgesteckt. Alle fanden es wohl seltsam, Musik zu spielen "die du noch nie angefasst hast", wie es The BossHoss ausdrückten oder "anderes Material", wie es Wolfgang Niedecken nannte. 

"Geile Scheiße"

Und das Elfenwesen fand es mal "Hammer", mal "geile Scheiße", was die Kollegen aus ihren Balladen machten, wie die Interpretation von "Stell Dir vor, dass unten oben ist" von Rapper Samy Deluxe. Sanft gab es nur von dem Schweizer Seven, der "Du fehlst mir so" zum Besten gab. "Ich singe das für meine kleine Familie zuhause. Die fehlen mir gerade auch richtig", erklärte der Schweizer.

Nicht zu balladesk

Es war ein ganz anderer Abend als sonst, befand Xavier Naidoo. Zumindest wurde es nicht zu balladesk, wie der Gastgeber erst befürchtet hatte. 

"Diese Sendung ist magisch. Wir haben alle unterschätzt, wie intensiv 'Sing meinen Song' ist und wie nah wir uns kommen werden", erklärt Annett Louisan..

Vielleicht wird sich das 152 Zentimeter kleine Powerpaket danach nicht neu erfinden, aber krassere Beats könnten sich vielleicht in Zukunft schon in die Musik der 39-Jährigen einschleichen, dann würde sie das Pop-Lolita-Image loswerden. 

Ein magischer Abend

Obwohl der Abend magisch, gefühlvoll und voller Melancholie war, gab es keine Tränen - und das ist bei dieser Show inzwischen selten geworden. 

Das waren die Songs der sechsten Folge:

  • Wolfgang Niedecken – "Wenn man sich nicht mehr liebt"
  • "The BossHoss" – "Das Spiel"
  • Nena – "Läuft alles perfekt"
  • Annett Louisan – "Meine Kleine"
  • Samy Deluxe – "Stell dir vor, dass unten oben ist"
  • Seven – "Du fehlst mir so"
  • Xavier Naidoo – "Das Gefühl"

Nächsten Dienstag stehen die Lieder von Xavier Naidoo bereit für das Tauschkonzert "Sing meinen Song".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal