Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Tatort: Nachtsicht": Sadistische Morde & ein Familiendrama

Einschalten bei Lürsen und Stedefreund  

"Tatort: Nachtsicht": Sadistische Morde und ein Familiendrama

09.03.2017, 15:43 Uhr | Maria Holzhauer

"Tatort: Nachtsicht": Sadistische Morde & ein Familiendrama. Tatort "Nachtsicht" (Quelle:  Radio Bremen/Michael Ihle)

In Tatort "Nachtsicht" jagen Inga Lürsen (Sabine Postel) und Nils Stedefreund (Oliver Mommsen) einen Serienmörder. (Quelle: Radio Bremen/Michael Ihle)

Gerade haben die Schauspieler Sabine Postel und Oliver Mommsen ihr "Tatort"-Aus verkündet. Noch drei Folgen werden sie in Bremen drehen, dann ist Schluss. Aber nicht nur deshalb sollten Fans Sonntag Abend beim "Tatort: Nachtschicht" einschalten.

Worum geht es?

Ein junger Mann wird tot aufgefunden – er wurde überfahren. Schnell stellt sich heraus: Das war kein Unfall, sondern Mord. Die Bremer Kommissare Inga Lürsen (Sabine Postel) und Nils Stedefreund (Oliver Mommsen) finden direkt einen Verdächtigen, immerhin wurde das Handy von Kristian Friedland (Moritz Führmann) am Tatort gefunden.

Doch der Maler und Lackierer hat ein Alibi. Aber kurze Zeit später wird ein weiterer junger Mann auf die gleiche Art und Weise ermordet. Die Spur führt erneut zu Kristian, der – zumindest vor den Ermittlern – von  seinem Vater Jost (Rainer Beck) auf Biegen und Brechen in Schutz genommen wird.

Worum geht es wirklich?

Tatort "Nachtsicht" (Quelle: Radio Bremen)Kristian Friedland (Moritz Führmann) steht unter der Kontrolle seines Vaters (Rainer Beck). (Quelle: Radio Bremen)

"Nachtschicht" ist kein klassischer "Tatort" nach dem "Who done it"-Raster, bei dem die Kommissare über 90 Minuten hinweg versuchen, den Mörder zu finden. Sondern vielmehr ein Psycho-Drama, in dem es einer Familie darum geht, den Täter mit aller Macht zu decken.

Das Motiv wird schnell ersichtlich: Die unendlich große Liebe zu seiner todkranken Ehefrau Leonie (Angela Roy) ist es, die Kristians Vater Jost zur maßlosen Kontrolle über das Schicksal seines Sohnes zwingt.

Lohnt sich das Einschalten?

Definitiv! Nicht nur Songauswahl sowie Kameraführung und -einstellung überzeugen: Absolut sehenswert ist die Darstellung der Familie Friedland. Moritz Führmann, Rainer Beck und Angela Roy transportieren die Emotionen der Figuren preisverdächtig gut nach außen und ziehen den Zuschauer mit hinein in eine qualvolle Familientragödie.

Und sonst so?

Tatort "Nachtsicht" (Quelle: Radio Bremen)Es knistert zwischen Kommissar Stedefreund (Oliver Mommsen) und BKA-Kollegin Linda Selb (Luise Wolfram). (Quelle: Radio Bremen)

Stedefreunds Affäre, die BKA-Beamtin Linda Selb (Luise Wolfram), ermittelt wieder mit. Wie die Liebesgeschichte wohl weitergeht?

"Tatort: Nachtsicht" am 12. März 2017 um 20.15 Uhr im Ersten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal