t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTVDschungelcamp

So erklärt sich Natascha Ochsenknecht ihr plötzliches Aus beim Dschungelcamp


So erklärt sich Natascha ihr plötzliches Dschungel-Aus


Aktualisiert am 31.01.2018Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Natascha Ochsenknecht: Die dreifache Mutter musste das Camp an Tag elf verlassen.Vergrößern des Bildes
Natascha Ochsenknecht: Die dreifache Mutter musste das Camp an Tag elf verlassen. (Quelle: MG RTL D)

Völlig überraschend musste Natascha am Dienstagabend das Camp verlassen. Im Interview mit t-online.de verrät die Blondine, wie es ihr mit dem plötzlichen Aus geht und warum sie Matthias nicht mehr auf dem Thron sieht.

Viele Fans sahen sie bereits mit der Krone auf dem Kopf und dem Zepter in der Hand. Doch an Tag elf musste Camp-Mutti Natascha Ochsenknecht die Koffer packen und den Dschungel kurz vor dem Finale verlassen. Sechs Kandidaten sind noch im Rennen – darunter auch Drama-Queen Matthias Mangiapane. Doch der dürfte sich die Chancen auf den Sieg gerade selbst verbaut haben.

  • Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von t-online.de Promi-News und diskutieren Sie mit!

t-online.de: Liebe Natascha, willkommen zurück in der Freiheit. Wie geht es dir?

Natascha Ochsenknecht: Ganz gut. Ich habe erst einmal 20 Minuten geduscht und das letzte Krabbeltier von meinem Körper entfernt. Ich fühle mich wieder sauber. Heute schlafe ich endlich in einem richtigen Bett und ich freue mich morgen auf meinen ersten Kaffee.

Es gab kaum etwas zu essen. Wie viel hast du abgenommen?

Laut Dr. Bob vier Kilo, aber ich hatte vorher schon zwei Kilo abgenommen, weil ich vor dem Camp wenig gegessen hatte. Nicht weil ich Liebeskummer hatte, sondern weil ich mich auf den Dschungel vorbereitet hatte. Ich wusste, dass es wenig zu essen gibt, deswegen habe ich angefangen eine Diät zu machen, damit mein Magen schrumpft. Deswegen hatte ich im Camp auch keine Probleme mit dem Essen gehabt. Jetzt habe ich insgesamt sechs Kilo runter.

Dein Aus kam für viele überraschend. Was glaubst du, warum du rausgeflogen bist?

Mir tut es so leid, dass ich alle enttäuscht habe. Ich weiß nicht, was da los war. Vielleicht war es ja ein Fehler. Ich hätte mehr Prüfungen machen und mehr abliefern müssen. Meine Mitbewohner wollten mich unterstützen. Sie haben gemerkt, dass es mir nicht gut geht. Aber das Finale naht und die Zuschauer wollen unterhalten werden. Sie wollen sehen, dass man durch die Prüfung schießt wie nix. Das war von mir zuletzt vielleicht ein bisschen wenig. Vielleicht war ich den Leuten auch einfach zu nett, zu langweilig, vielleicht wurde aber auch einfach zu wenig gezeigt. Vielleicht habe ich zu wenig abgeliefert, was man von mir eigentlich gerne gesehen hätte.

Wenn du die letzten Tage noch einmal Revue passieren lässt – würdest du im Nachhinein etwas anders machen?

Nein, ich werde mich auch für niemanden ändern. Ich werde für niemanden in eine Rolle schlüpfen, aggressiv werden, auf interessant machen oder eine Story erfinden. Das bin ich einfach nicht. Entweder sie kommen mit meiner Art klar oder eben nicht. Aber auch im Nachhinein würde ich alles wieder genauso machen.

Was denkst du, wer sich die Krone holen wird?

Ich hatte die ganze Zeit gedacht, Matthias könnte König werden. Aber jetzt höre ich, dass der Heiratsantrag inszeniert war. Das finde ich natürlich schade. Mal schauen, wie die Zuschauer darauf reagieren.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website