Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Sat.1 wirft Maschmeyer-Show "Start Up" aus dem Programm

Sat.1 setzt "Start Up" ab  

Schwere Pleite für Maschmeyers Gründer-Show

12.04.2018, 12:06 Uhr | elli , t-online.de

 Carsten Maschmeyer spendiert eine Million für neue Gründer (Quelle: ProSieben)

Carsten Maschmeyer: In seiner Sendung spendierte er eine Million für neue Gründer. (Quelle: SAT.1)

Carsten Maschmeyer sucht neue Gründer

In der neuen Unternehmer-Sendung "START UP! Wer wird Deutschlands bester Gründer", sucht Carsten Maschmeyer Deutschlands besten Gründer und unterstützt diesen mit einem Gründungskapital von einer Million Euro. (Quelle: SAT.1)

Carsten Maschmeyer: In seiner Sendung spendierte er eine Million für neue Gründer. (Quelle: SAT.1)


Am 21. März wurde die erste Folge von Carsten Maschmeyers Gründer-Sendung "Start Up" auf Sat.1 ausgestrahlt. Jetzt hat der Privatsender die Show aus dem Programm geworfen.

Bittere Nachrichten für den Ehemann von Schauspielerin Veronica Ferres. Sein Herzensprojekt "Start Up" kam bei den Zuschauern nicht so gut an, wie sich der Unternehmer das erhofft hatte. Deshalb machte Sat.1 jetzt kurzen Prozess mit der Maschmeyer-Sendung. 

"Leider war für die Zuschauer unser uniques, hochwertiges spezifisches Format 'Start up!' mit der Entwicklung von Logos, Claims und neuen Produkten nicht relevant genug", teilte eine Sprecherin des Münchner Privatsenders laut der Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag auf Anfrage mit. Alle verbleibenden Folgen bis zum Finale würden online immer mittwochs auf der Homepage des Privatsenders und in der Sat.1-App gezeigt. Die vierte Ausgabe am Mittwochabend hatte demnach nur noch 570.000 Zuschauer.

So reagiert Carsten Maschmeyer auf die Entscheidung

Carsten Maschmeyer ließ es sich natürlich nicht nehmen, selbst auf Twitter auf die Nachricht über seine TV-Pleite zu reagieren. Mit einem eindeutigen Statement bezog der 58-Jährige klar Stellung zu der Entscheidung von Sat.1 und schickte eine Nachricht mit Nachgang ins Netz.

"Alle, auch ich, haben sich mehr erhofft. So ist Gründen: Glaube ans Produkt, gib alles, um es stark umzusetzen. Das Thema ist wohl zu spezifisch, sodass es vor allem für jüngere gründeraffine Menschen relevant ist", schreibt Maschmeyer auf Twitter. Und weiter: "Jetzt ist #StartUpSat1 da, wo Gründungsinteressierte gucken: Online!"

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal