t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTV

Streit um die Bachelorette – Zickenkrieg in der Männervilla


Heftige Auseinandersetzung
Streit um die Bachelorette: Zickenkrieg in der Männervilla

Von t-online, JaH

Aktualisiert am 26.07.2018Lesedauer: 2 Min.
Filip ist sauer: Konkurrent Rafi "geht ihm richtig auf die Eier".Vergrößern des BildesFilip ist sauer: Konkurrent Rafi "geht ihm richtig auf die Eier". (Quelle: MG RTL D)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Bei "Die Bachelorette" wollen die Kandidaten die ganz große Liebe finden. Dabei kann es schon einmal zum Gefecht zwischen den Kontrahenten kommen. Aber ob man da gleich ausfallend werden muss?

In der Männervilla flogen ordentlich die Fetzen. Filip und Rafi gerieten aneinander. "Halts Maul", "Verpiss dich", "Halt die Fresse", "Hab mal Respekt!", "Warum soll ich Respekt vor dir haben, bist du mein Vater?", "Du bist respektlos und laberst nur Scheiße" "Ach du Scheiße, du gehst mir richtig auf die Eier" – schleuderten sich die beiden gegenseitig an die Köpfe.

Der Grund war mehr als banal. Filip beschwerte sich über Nadine, weil sie sich im Umgang mit den Männern seiner Meinung nach zu wenig anstrengte. Rafi fand das unpassend und erinnerte ihn daran, dass Nadine ihn schließlich zum Date eingeladen hatte. In der nächsten Folge bekommen die Streithähne jedenfalls genügend Gelegenheit, das Ganze noch einmal auszudiskutieren. Die Bachelorette gab beiden eine Rose.

Bei einem Gruppendate ging es dagegen viel harmonischer zu. Und das, obwohl der 35-Jährige Stefan Nadine um ein ernstes Einzelgespräch bat. Dabei wollte er über ihre, vor allem aber auch über seine eigenen vergangenen Beziehungen reden. Der Steuerfachangestellte hatte der Bachelorette nämlich noch etwas Wichtiges zu erzählen.

Die längste Beziehung der 32-Jährigen hielt fünf Jahre. Das kann Stefan mit Leichtigkeit übertrumpfen. 15 Jahre lang war er mit einer Frau zusammen. "Darf ich fragen, warum es auseinander ging? Das ist ja schon eine Zeit, wo andere dann auch heiraten und Kinder kriegen", hakte Nadine nach. "Ich bin noch verheiratet", platzte es dann aus Stefan heraus. "Ich hoffe, das ist jetzt kein Ausschlusskriterium. Das Ding ist durch." "Habt ihr noch Kontakt?", wollte die Wahl-Berlinerin wissen. "Minimal", so Stefans Antwort.

Nach dieser überraschenden Neuigkeit musste Nadine das Gesagte erst einmal verarbeiten: "Dass er jetzt gerade aus einer Ehe kommt, ist natürlich etwas Vorbelastung. Aber ich glaube, bei ihm gibt es noch viel zu entdecken", erklärte sie. Tatsächlich hatte die Ehebeichte auf Nadine keinen schlechten Eindruck gemacht. Im Gegenteil: "Stefan bringt sehr viel Beziehungserfahrung mit, er weiß, was es heißt, zu lieben", zieht sie ihre Schlüsse und schickt den Noch-Verheirateten in die nächste Runde. Nach dem offenen Gespräch habe sie eine andere Seite an ihm kennengelernt.

Stefan bekam also eine Rose. Anders ging es allerdings für Manuel, Jan und Andi aus. Sie mussten die Show verlassen.

Diese Kandidaten sind raus:

"Ich bin nicht die Richtige für ihn"

Über den Paul-Janke-Doppelgänger sagte Nadine: "Jan finde ich einen süßen Jungen, aber ich bin nicht die Richtige für ihn." Der Blondschopf nahm den Rauswurf gefasst: "Klar ist das enttäuschend und irgendwie auch schade, aber ich kann es nicht ändern."

Verwendete Quellen
  • "Die Bachelorette"-Folge vom 25. Juli
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website