Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino > Wer wird Millionär? >

Wer wird Millionär?: Kandidatin "liest keine Nachrichten" – Jauch verzweifelt

Pure Unwissenheit  

Diese Kandidatin lässt Jauch verzweifeln

18.09.2018, 10:48 Uhr | vmd, t-online.de

Wer wird Millionär?: Kandidatin "liest keine Nachrichten" – Jauch verzweifelt. Schlechte Vorbereitung: Malin Edwards liest keine Nachrichten  (Quelle: MG RTL D / Stefan Gregorowius)

Schlechte Vorbereitung: Malin Edwards liest keine Nachrichten (Quelle: MG RTL D / Stefan Gregorowius)

Sie melden sich bei "Wer wird Millionär?" an und lesen nie Nachrichten: Manche Kandidaten lassen selbst den Geduldigsten verzweifeln. Jauch hat es an diesem Montagabend schwer.

Am Montagabend ist bei Jauch irgendwie der Wurm drin. Das liegt zum einen schon mal an den teils verzwickten Fragen, mit Sicherheit aber auch an den Kandidaten. Jeder erzählt ja während der Sendung immer einen Schwank aus seinem Leben, oft ist das ganz amüsant und kurzweilig, manchmal aber auch nicht. Und wenn die Kandidaten unvorbereitet in die Sendung kommen, muss Günther Jauch besonders stark sein.

Vor allem eine Dame kostet den Moderator an diesem Abend viele Nerven: Malin Edwards aus Hamburg. Die verheiratete Mutter entscheidet sich zwar für "die Angsthasenvariante", rät und antwortet sich aber (anfangs) souverän durch den Fragen-Dschungel. Recht schnell aber kommt sie in Verlegenheit, sich über die "doofen Fragen" zu beschweren. Von Minute zu Minute wird die Personal-Disponentin anstrengender. Etwa, als sie auf eine Frage erklärt: "Ich lese keine Nachrichten, da kommt nur Schlechtes."

Eine Antwort, die Günther Jauch überrascht. Und so schaut er verdutzt, als er der Hamburgerin versucht zu erklären, dass man schon ein bisschen Bescheid wissen müsse, was in der Welt so passiert.

Erleichterung, als der Gong ertönt

Ja, die Nachrichtenlage hätte wohl auch bei der Beantwortung der 8.000 Euro-Frage geholfen. Denn der Moderator möchte wissen, welche schockierende Nachricht die Schweden im Frühjahr verdauen mussten: Angeblich stammt A) "Waterloo" von Ralph Siegel, B) der Elch vom Esel ab, C) Köttbullar aus der Türkei oder D) Victoria von Prinz Philip.

Mit Ach und Krach kann Malin Edwards die Frage richtig beantworten. Die Köttbullar stammen ursprünglich nicht aus Schweden. Alle Joker sind verbraucht, die 16.000 Euro in weiter Ferne. Und trotzdem hakt der Quizmaster nach, was die Kandidatin mit dem Geld vorhat. Schulterzucken: "Keine Ahnung." Darauf Jauch, herrlich schlagfertig und treffender denn je: "Ach, auch nicht?!" Seine Empfehlung für Malin Edwards: "ein Nachrichtenredakteur" – denn so ein bisschen Nachrichten lesen und wissen, was in der Welt geschieht, könne nicht schaden.

Als der Schlussgong ertönt, atmet Günther Jauch erleichtert aus. "Danke, Danke, Danke", ruft er glücklich. Denn nie, so scheint es, habe er das Ende einer Sendung mehr herbei gesehnt. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs Max für 549,95 €* im Tarif MagentaMobil M
zum Angebot von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018