Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Wer wird Millionär? >

"Wer wird Millionär?": DJ Ötzi verhunzt bei Günther Jauch "Bella Ciao"

Peinliches WWM-Special  

DJ Ötzi verhunzt bei Jauch eine Freiheitshymne

08.01.2019, 11:06 Uhr | vmd, t-online.de

"Wer wird Millionär?": DJ Ötzi verhunzt bei Günther Jauch "Bella Ciao". Verwurstet ein Antifaschismus-Lied mal eben zum Party-Song: DJ Ötzi  (Quelle: MG RTLD / Gregorowius)

Verwurstet ein Antifaschismus-Lied mal eben zum Party-Song: DJ Ötzi (Quelle: MG RTLD / Gregorowius)

"Wer wird Millionär?" startet mit einem "Hüttengaudi"-Special ins neue Jahr. Stargast: DJ Ötzi mit seinem Cover-Song "Bella Ciao". Ein Partisanenlied als Schenkelklopfer? Verstörend!

Es sollte ein lustiges "Hüttengaudi"-Special werden, mit dem Quizmaster Günther Jauch, Fans wie Publikum als erste Amtshandlung von "Wer wird Millionär?" 2019 begrüßen wollte. Ausschließlich Gäste, "die etwas mit Skifahren, der Skiindustrie oder dem Winter im Allgemeinen zu tun haben", waren geladen. Doch der vermeintliche Hüttengaudi verkommt zum gähnenden, ziemlich verstörenden TV-Event.

Verantwortlich dafür ist vor allem DJ Ötzi, der als Stargast geladen war und dem Publikum mit schlechtem Playback unter anderem seinen neuen Cover-Song "Bella Ciao" um die Ohren trällerte. Einst ein antifaschistisches Widerstandslied der Partisanen dient es Dank Ötzi jetzt als Schenkelklopfer für Partywillige, die sich mit Glühwein auf Aprés-Ski-Partys und in Discos die Birne zulöten. "Bella Ciao" - ein Lied der Resistenza gegen die Faschisten des Zweiten Weltkriegs: Bei DJ Ötzi klingt die einstige Freiheitshymne jetzt so: "Komm, lass uns lieben! Bella Ciao, Bella Ciao, Bella Ciao Ciao Ciao! Noch lauter singen, Noch lauter feiern, Denn diese Welt ist g'rad so schön!"

Nicht ganz so schön waren dann auch die gesamte Sendung und deren ziemlich unwissende Kandidaten, sodass man sich schon manchmal fragt, warum die sich bei einem solchen Format eigentlich bewerben. Denn über ein sonderlich gutes Allgemeinwissen verfügten sie allesamt nicht.

Martin Reuscher: Der Kandidat freut sich über 32.000 Euro.  (Quelle: MG RTL D / Gregorowius)Martin Reuscher: Der Kandidat freut sich über 32.000 Euro. (Quelle: MG RTL D / Gregorowius)

Einfach mal nachts nackt Skifahren

Martin Reuscher, ein 28 Jahre alter Skilehrer aus Köln war noch recht unterhaltsam, plauderte er doch unter anderem darüber, wie es so ist, "nachts nackt Skizufahren". Lustig wurde es, als das Haarmodel seinen Onkel anrufen musste. Die Frage lautete: "Was ist im Supermarkt mit einem viertstufigen Symbol gekennzeichnet, das einem Kompass ähnelt? A) Süßigkeiten B) Bierflaschen C) Frischfleisch oder D) Südfrüchte. Der Telefonjoker antwortete: "Südfrüchte". Reuscher hakte lieber noch mal nach: "Sicher?" Darauf der Onkel wie aus der Pistole geschossen: "Neeee!" Richtig ist Antwort C) Frischfleisch. Das wusste zum Glück eine Dame aus dem Publikum. Alle Joker waren perdu und der Kandidat freute sich auf eine Gewinnsumme von 32.000 Euro.

Grobe Wissenslücken hatte auch Katja Gericke. Die Kandidatin, die vor lauter "Aufregung erstmal einen Schnaps" brauchte, wusste als Besitzerin eines Shops, in dem es unter anderem auch Klamotten gibt, nicht, dass in vielen Geschäften "Destroyed Jeans" als Neuware angeboten werden. Mit 16.000 Euro mehr im Portemonnaie möchte sie jetzt unbedingt ihren Verlobten heiraten, "wenn er mich noch will nach der Sendung".

Hätte gern einen Schnaps gehabt: Katja Gericke. (Quelle: MG RTL D / Gregorowius)Hätte gern einen Schnaps gehabt: Katja Gericke. (Quelle: MG RTL D / Gregorowius)

"Da warst du noch Quark im Schaufenster"

Auch der Kandidat Dr. Kristian Schneider, der Verletzte von der Piste rettet, stand ziemlich auf dem Schlauch. Es hakte bereits bei der 1000-Euro-Frage: "Erzählt man seinem Kind von seiner Zeit vor seiner Geburt, kommt schon mal der Spruch: "Da warst du noch ..." A) Bier im Kühlschrank, B) Schinken in der Wursttheke, C) Quark im Schaufenster D) Käse auf dem Wochenmarkt.


Richtig ist natürlich Antwort C. Aber der Arzt überlegte hin und her und tendierte erst zum Bier im Kühlschrank und dann sogar zum Schinken. Der Mann, "der Mario Basler das Rudern beigebracht hat", stutzte auch kurz bei der 16.000 Euro Frage, in der es um Ex-"DSDS"-Kandidat Pietro Lombardi ging, der in der aktuellen "DSDS"-Staffel in der Jury sitzt. Der 16.000-Euro-Gewinn gestaltete sich äußert wackelig. So kam Jauch nicht umhin, den viral gegangenen Spruch um den Lombardi-Sprössling zu zitieren: "Hauptsache, Alessio geht’s gut!"

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15 € Gutschein und gratis Versand bis 24.02.2019
Für Sie & Ihre Freundin bei MADELEINE
Anzeige
Bis zu 200,- €* Cashback. Nur bis 25.02.19.
von der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019