t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTVDschungelcamp

Dschungelcamp 2019: Gisele Oppermann schmeißt bereits bei erster Prüfung hin


Gisele Oppermann schmeißt bei erster Dschungelprüfung hin

Von t-online, lc

Aktualisiert am 12.01.2019Lesedauer: 2 Min.
Gisele Oppermann: Die erste Dschungelprüfung ist für sie die Hölle.Vergrößern des BildesGisele Oppermann: Die erste Dschungelprüfung ist für sie die Hölle. (Quelle: MG RTL D / Stefan Menne)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

In der 13. Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" gab es die erste Dschungelprüfung schon vor dem Einzug ins Camp. Für Model Gisele Oppermann wurde die Aufgabe zum großen Drama.

Wochenlang hatten Fans auf den Start des Dschungelcamps gewartet, am Freitagabend war es dann endlich soweit. RTL hat sich für die neue Staffel tatsächlich etwas ganz besonderes überlegt: Zum Auftakt wurden die Promis in zwei Gruppen unterteilt. Sandra Kiriasis, Sibylle Rauch, Domenico De Cicco und Chris Töpperwien brachten die Ranger direkt ins Camp.

Dramatischer kam es dagegen für Evelyn Burdecki, Leila Lowfire, Gisele Oppermann, Peter Orloff, Tommi Piper, Felix van Deventer, Bastian Yotta und Doreen Dietel. Sie mussten sich noch vor dem Einzug der ersten Dschungelprüfung stellen, die "Planke" hieß und in rund 100 Metern Höhe auf einem Wolkenkratzer stattfand.

Dschungelprüfung in luftigen Höhen

Die Stars mussten auf einem schmalen Brett über den Rand des Wolkenkratzers hinausgehen, um dort in eine markierte Endzone zu gelangen und einen Buzzer zu drücken. Es kam jedoch auf exakt den richtigen Zeitpunkt an. Zurück auf der Plattform hatte sich der jeweilige Promi dann einen Stern gesichert. Tommi Piper hatte dabei noch am meisten Glück, denn er durfte an der Prüfung aus gesundheitlichen Gründen doch nicht teilnehmen.

Für Gisele Oppermann gab es dagegen keine Gnade. Für sie wurde diese Aufgabe zu einer unüberwindbaren Herausforderung. Die Höhe machte ihr sichtlich zu schaffen. Endlich an der Reihe wurde die Panik bei der ehemaligen GNTM-Kandidatin immer größer und sie fing an zu weinen. Daniel Hartwich fragte: "Du hast wirklich Angst, oder?" Gisele antwortete: "Ja, ich habe Angst. Es geht nicht. Ich schaffe es nicht." Der erste Stern war somit verloren.

In der zweiten Dschungelprüfung für Gisele lief es jedoch nicht besser. Es gab eine Mahlzeit in der "Dschungelkantine". Und die ist schließlich für besondere Spezialitäten bekannt. Gisele bekam das Dschungel-Schnitzel auf den Teller. Lecker, lecker: pürierte Lammzunge in Fliegenlarven paniert! Der TV-Star musste das Fleisch innerhalb von 90 Sekunden herunterzuwürgen, um einen Stern zu erspielen. Es sollte jedoch einfach nicht gelingen. Angewidert wandte sich das Model schließlich ab – und bekam wieder keinen Stern.


Was jedoch noch viel bitterer für die 31-Jährige sein dürfte ist, dass die Zuschauer sie auch am Samstag in der Dschungelprüfung mit dem Namen "Kanal fatal" sehen wollen. Dann muss sie direkt zwölf Sterne auf einmal sammeln, damit es für sie und die übrigen Kandidaten etwas zu essen auf den Tisch gibt.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website