Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Britische "Love Island"-Kandidatin trauert um ihr Baby

Mit nur einem Monat gestorben  

Britische "Love Island"-Kandidatin trauert um ihr Baby

23.01.2019, 11:30 Uhr | mho, t-online.de

Britische "Love Island"-Kandidatin trauert um ihr Baby. Malin Andersson: Die ehemalige "Love Island"-Kandidatin trauert um ihr Baby. (Quelle: imago/Matrix)

Malin Andersson: Die ehemalige "Love Island"-Kandidatin trauert um ihr Baby. (Quelle: imago/Matrix)

Vor genau einem Monat brachte Malin Andersson ihre Tochter zur Welt. Nun verkündet die 26-Jährige eine traurige Nachricht: Ihr Baby ist gestorben.

Am 23. Dezember 2018 teilte Malin Andersson ihren Fans mit, dass ihre kleine Tochter Consy geboren wurde. Es habe Komplikationen gegeben, sodass das Mädchen sieben Wochen zu früh geboren wurde. Malin und ihr Freund Tom mussten von Anfang an um das Leben ihres Babys bangen. Jetzt ist Consy tot. 

Nach der Geburt ihrer Tochter postete die ehemalige "Love Island"-Kandidatin aus England ein Foto von Consy mit vielen Kabeln an ihrem kleinen Körper. Das Baby war die ganze Zeit über auf der Intensivstation und kämpfte jeden Tag. "Sie hat meinem Leben einen Sinn gegeben. Ich bin nicht bereit, sie gehen zu lassen", schrieb Malin noch am 9. Januar. Viele Fans beteten damals für Consy und sendeten der Familie liebevolle Wünsche. 

"Deine Zeit war noch nicht gekommen"

Doch all das vergebens. Am Mittwochmorgen teilte Malin nun ein Foto ihres Mädchens und erklärte im zugehörigen Text, dass sie am 22. Januar gestorben ist. "Deine Zeit war noch nicht gekommen. Mami liebt dich. Ich habe jeden Tag bei dir verbracht. Du hast deine Augen ein letztes Mal für mich geöffnet und ich habe diese wunderschönen großen braunen Augen gesehen. Es tut mir so leid, dass ich nicht mehr tun konnte." Nun sei die kleine Consy Gloria Emma Andersson-Kemp mit ihrer Großmutter, der im vergangenen Jahr verstorbenen Mutter von Malin, vereint.

Unter dem Post von Malin bekunden viele Fans ihr Beileid. Auch Katie Price sendet ihr bekräftigende Worte: "Dein Verlust tut mir so aufrichtig leid. Ich drücke dich und schicke dir und deiner Familie viel Liebe. Bleib stark."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sparen Sie 35% auf Sofas, Betten, Gartenmöbel u.m.*
jetzt zur Power Shopping Week bei XXXLutz
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe