Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchwere Störung bei KartenzahlungenSymbolbild für einen TextDeutsche Firma mit Affenpocken-ImpfstoffSymbolbild für einen TextUS-Staat verbietet fast alle AbtreibungenSymbolbild für einen TextThorsten Legat: Hodenverletzung in TV-ShowSymbolbild für einen TextLeverkusen-Torjäger verlängert VertragSymbolbild für einen TextSchotte bekommt zwei neue HändeSymbolbild für einen TextPolizei jagt brutale MesserstecherSymbolbild für einen TextVermisste in Essen tot aufgefundenSymbolbild für einen TextJenny Elvers: "Ich war brettervoll"Symbolbild für einen TextTopmodel ist wieder schwangerSymbolbild für einen Watson TeaserAmira Pocher mit speziellem Rat für Lombardi

Synchronsprecherin Franziska Pigulla gestorben

Von dpa
Aktualisiert am 27.02.2019Lesedauer: 1 Min.
Die Synchronsprecherin Franziska Pigulla ist mit 54 Jahren in Berlin gestorben.
Die Synchronsprecherin Franziska Pigulla ist mit 54 Jahren in Berlin gestorben. (Quelle: Axel Kranz/Pigulla./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - In der Mysteryserie "Akte X" war sie die deutsche Stimme von "Scully" Gillian Anderson: Die Synchronsprecherin Franziska Pigulla ist nun mit 54 Jahren in Berlin gestorben.

Das bestätigte ihr Ehemann am Mittwoch der dpa. Pigulla sei am Samstag in einem Krankenhaus in Berlin nach langer schwerer Krankheit gestorben.

"Franziska Pigulla hatte die wohl tiefste Sprecherstimme unter den Sprecherinnen in Deutschland", heißt es in einem Nachruf auf der Webseite der Sprecheragentur Carpe Diem Studios in Appenweier bei Offenburg. Sie sei "immer fokussiert auf die Botschaft und den Zuhörer" gewesen.

Pigulla wurde in Neuss am Rhein geboren. Ihre "unverwechselbar dunkle Stimme" sei durch viele Synchronisationen berühmter Schauspielerinnen bekannt, hatte der Verlag Bastei Lübbe auf seiner Internetseite über Pigulla zu ihren Lebzeiten geschrieben. Sie war unter anderem bei mehreren Filmen die deutsche Stimme von Demi Moore und Sharon Stone.

In dem Verlag sind mehrere Hörbücher erschienen, an denen Pigulla mitgewirkt hat. Darunter sind zum Beispiel "Eisfieber" von Ken Follett und die Geisterjägergeschichten um John Sinclair. In der Gruselreihe sprach sie die Detektivin Jane Collins. Über den Tod von Pigulla hatten zuvor mehrere Medien berichtet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Yeliz Koc: Erst küssen, dann gemeinsam ins Bett
  • Steven Sowa
Von Steven Sowa
Deutschland
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website