Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Einschaltquoten: "Tatort"-Wiederholung im Sommerloch schwach

Einschaltquoten  

"Tatort"-Wiederholung im Sommerloch schwach

22.07.2019, 12:15 Uhr | dpa

Einschaltquoten: "Tatort"-Wiederholung im Sommerloch schwach. Richy Müller als Thorsten Lannert (l) und Felix Klare als Sebastian Bootz bei Dreharbeiten zum "Tatort Stuttgart".

Richy Müller als Thorsten Lannert (l) und Felix Klare als Sebastian Bootz bei Dreharbeiten zum "Tatort Stuttgart". Foto: Lino Mirgeler. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Auch der Sonntagskrimi bekommt das Sommerloch zu spüren: Der "Tatort" im Ersten hat von den Primetime-Sendungen die meisten Zuschauer erreicht - jedoch ohne den gewohnten großen Vorsprung.

Die Wiederholung der Stuttgarter Episode "Stau" mit Richy Müller als Kommissar Thorsten Lannert und Felix Klare als Kommissar Sebastian Bootz kam am Sonntag ab 20.15 Uhr auf 4,45 Millionen (15,5 Prozent). Das ist die Hälfte des üblichen "Tatort"-Publikums, allerdings hat zurzeit fast ganz Deutschland Sommerferien.

Das Zweite kam mit einer Schnulze dem Sonntagskrimi ungewöhnlich nahe: "Katie Fforde: Mein Wunschkind" mit Ann-Kathrin Kramer wollten 3,76 Millionen (13,1 Prozent) sehen. Auch RTL war an dem Abend recht stark: Der Fantasyfilm "The Great Wall" erreichte 3,37 Millionen (11,9 Prozent).

Sat.1 hatte das Drama "Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen" im Programm, dafür entschieden sich 1,82 Millionen (6,8 Prozent). Fast exakt so viele Leute schalteten den ZDFneo-Krimi "Marie Brand und die Schatten der Vergangenheit" ein - es waren 1,81 Millionen (6,3 Prozent).

Den ProSieben-Trickfilm "Ice Age - Kollision voraus!" schauten 1,61 Millionen (5,7 Prozent) an. Mit der Vox-Stylingshow "Promi Shopping Queen" verbrachten 810 000 Zuschauer (3,2 Prozent) den Abend und mit der Kabel-eins-Doku "Mein Revier" 610 000 (2,2 Prozent).

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal