Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Polizeiruf 110": Zuschauer sauer über "Psycho-Hokuspokus"

So reagiert das Netz  

"Polizeiruf 110": Zuschauer sauer über "Psycho-Hokuspokus"

16.09.2019, 09:42 Uhr | JSp, t-online.de

 (Quelle: Tobias Hase/dpa)
Polizeiruf 110: Debüt für Verena Altenberger als Oberkommissarin

Ein offenbar misshandelter Junge gibt Bessie Eyckhoff und ihren Kollegen Rätsel auf. Verena Altenberger löst als Oberkommissarin Matthias Brandt ab. (Quelle: Bitprojects)

"Polizeiruf 110": So lief das Debüt für die neue Oberkommissarin in München. (Quelle: Bitprojects)


"Der Ort, von dem die Wolken kommen" hieß der jüngste "Polizeiruf 110". Ein verwahrloster Jugendlicher wird von den Ermittlern aufgefunden. Die verrückte Story sorgte für Aufregung.

Im "Polizeiruf 110" am Sonntag ging es in München im wahrsten Sinne des Wortes wild zu. Ein verstörter Jugendlicher wurde gefunden. Das Einzige, was er zunächst von sich preisgab, war seine Angst vor einem Wolf. 

Um herauszufinden, was mit dem Jungen passiert war und vor allem, um festzustellen, ob noch andere Kinder in Gefahr sein würden, starteten die Beamten schnell mit der Ermittlung. Eine Psychologin empfahl eine Hypnose, damit Polou (Dennis Doms) sich aber nicht alleine fühlt, sollte Elisabeth Eyckhoff (Verena Altenberger) mit hypnotisiert werden und da fing es dann an, etwas skurril zu werden. 

Andreas Bittl, Verena Altenberger und Cem Lukas Yeginer: Sie sind das Team für den neuen "Polizeiruf 110". (Quelle: dpa/Tobias Hase/dpa +++ dpa-Bildfunk +++)Andreas Bittl, Verena Altenberger und Cem Lukas Yeginer: Sie sind das Team für den neuen "Polizeiruf 110". (Quelle: Tobias Hase/dpa +++ dpa-Bildfunk +++/dpa)

Zuschauer kritisieren die Geschichte 

Auch viele Zuschauer konnten sich auf diese Ko-Hypnose-Geschichte nur schwer einlassen, beschrieben den Film als "Psycho-Hokuspokus" oder schlicht als "Psychoscheiße". 

Doch es gibt natürlich auch positive Meinungen zum Film. Besonders das neue Ermittlerteam rund um Verena Altenberger gefällt vielen. 

Das Team hinter dem Film wollte mit der neuen Besetzung den "Polizeiruf 110" vor allem "jünger, offener, weiblicher" erscheinen lassen, wie eine Redakteurin beim Bayerischen Rundfunk erklärte. "Nicht so sehr: Der Kommissar / die Kommissarin wird es schon richten."


In der nächsten Woche ist dann wieder der "Tatort" dran. Die Ermittler Dorn (Nora Tschirner) und Lessing (Christian Ulmen) aus Weimar sind wieder an der Reihe.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal