Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Die Höhle der Löwen": Lizza bringt Millionen-Deal für Thelen und Maschmeyer

"Die Höhle der Löwen"  

Erster Multimillionen-Deal für Thelen und Maschmeyer

11.01.2020, 20:57 Uhr | rix, t-online

"Die Höhle der Löwen": Lizza bringt Millionen-Deal für Thelen und Maschmeyer. Die Löwen in der Höhle (v.l.n.r.): Carsten Maschmeyer, Georg Kofler, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel. (Quelle: Vox)

Die Löwen in der Höhle (v.l.n.r.): Carsten Maschmeyer, Georg Kofler, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel. (Quelle: Vox)

Seit Jahren suchen sie in der "Höhle der Löwen" nach den lukrativsten Deals. 2016 investierten Carsten Maschmeyer und Frank Thelen in einen Pizzateig. Das hat sich für die Investoren jetzt richtig ausgezahlt. 

2016 suchten die Jungs von Lizza in der "Höhle der Löwen" nach einem Investor, am Ende bekamen sie zwei. Carsten Maschmeyer und Frank Thelen waren von der Low-Carb-Pizza so begeistert, dass sie anbissen und 150.000 Euro investierten.

Das ist mittlerweile fast vier Jahre her. Seitdem hat sich einiges getan. Nicht nur bei den Gründern Marc Schlegel und Matthias Kramer, sondern auch bei den Löwen. Denn für die hat sich der Deal von einst jetzt mächtig ausgezahlt.

"Multimillionen-Exit"

Dem Investoren-Duo ist der bislang größte Exit in der "Höhle der Löwen"-Geschichte gelungen, wie die Maschmeyer Group in einer Pressemitteilung am Freitagabend erklärte. Der genaue Verkaufspreis wurde nicht erwähnt, es ist allerdings von einem "Multimillionen-Exit" die Rede.

Die Gründer von Lizza: Vor zwei Jahren suchten sie bei Vox nach einem Investor. (Quelle: VOX)Die Gründer von Lizza: Vor zwei Jahren suchten sie bei Vox nach einem Investor. (Quelle: VOX)

Das Hamburger Familienunternehmen Cremer übernimmt die Mehrheit an Lizza und treibt mit den Gründern das Produktportfolio, die Optimierung der Produktion sowie das internationale Wachstum voran, heißt es in der Mitteilung.

Solch einen Exit-Deal hatte es in der "Höhle der Löwen" bislang noch nicht gegeben. Bereits vor zwei Jahren sorgte das Start-up für Aufsehen. Mithilfe einer sogenannten Crowdinvesting-Kampagne hatten sie insgesamt 1,7 Millionen Euro eingesammelt. Mit dem Geld wollten Matthias und Marc unter anderem neue Produkte auf den Markt bringen. 

Angefangen hatten die Gründer von Lizza mit einem Low-Carb-Pizzateig. Der Teig besteht aus Lein- und Chiasamen, dadurch ist er glutenfrei, vegan, bio, arm an Kohlenhydraten und reich an Proteinen. Später wurde aus einer Low-Carb-Pizza ein ganzes Sortiment. Mittlerweile verkaufen sie auch Nudeln, Wraps, Brot und vieles mehr.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: