Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Schlag den Star": Schiebung? Frank Rosin gewinnt – Mario Basler sauer

Hat Rosin geschummelt?  

Mario Basler wirft "Schlag den Star" Schiebung vor

02.02.2020, 15:04 Uhr | sow, t-online.de

"Schlag den Star": Schiebung? Frank Rosin gewinnt – Mario Basler sauer. Schlag den Star: "Frank Rosin gegen Mario Basler" hieß es am 01. Februar 2020 auf ProSieben. (Quelle: ProSieben/Steffen Z Wolff)

Schlag den Star: "Frank Rosin gegen Mario Basler" hieß es am 01. Februar 2020 auf ProSieben. (Quelle: ProSieben/Steffen Z Wolff)

Am Samstagabend ging es zwischen Mario Basler und Frank Rosin bei "Schlag den Star" hoch her. Ein Duell auf Augenhöhe, bei dem der Ex-Fußballprofi dem Koch vorwarf, die Regeln missachtet zu haben. 

Der Show-Wettstreit auf ProSieben begeisterte gestern die Massen, satte 1,96 Millionen Menschen sahen Mario Basler und Frank Rosin bei "Schlag den Star" zu. So viele Zuschauer hatten das Format seit einem Jahr nicht mehr eingeschaltet – ein Marktanteil von 16,1 Prozent dürfte die Verantwortlichen beim Sender also durchaus erfreuen. 

Weniger erfreut waren hingegen viele Menschen, die die Sendung via Twitter kommentierten. Dort beschwerten sich nicht gerade wenige darüber, wie Mario Basler bei "Schlag den Star" auftrat: 

Basler sei "peinlich" und ein Grund zum "umschalten". Dass der ehemalige Fußballprofi für seine kontroversen Aussagen und häufig sehr schroffe Art bekannt ist, ist nicht neu. Bei "Schlag den Star" missfiel den Zuschauern offenbar, dass er sich nicht immer als fairer Sportsmann erwies und bei den Wettkämpfen weder "körperlich noch geistig fit genug" gewesen sei. Einige forderten daher RTL auf, Mario Basler ein Angebot für das nächste Dschungelcamp vorzulegen. 

Schummelvorwürfe gegen Frank Rosin bei "Kisten bewegen"

Aber es gab auch einen Moment in der Show, bei dem Basler die Sympathien auf seiner Seite hatte. Beim Spiel "Kisten bewegen" mussten er und Frank Rosin fünf Kästen mit einem Hubwagen auf die jeweils dafür vorgesehene Position manövrieren. Rosin war zwar deutlich schneller als sein Kontrahent, jedoch verschob er nach Spielende eine Kiste um ein paar Zentimeter. Prompt warf Basler ihm "Schiebung!" vor und forderte, dass die Punkte an ihn gehen. "Schlag den Star"-Moderator Elton jedoch ließ den Spielsieg für Frank Rosin gelten. Das führte zu einer Solidarisierung mit Basler auf Twitter:



Ob Basler, der sich das ein ums andere Mal bis zur Zigarettenpause quälte, aber tatsächlich dieses Spiel am Ende geholfen hätte, bleibt fraglich. Die 100.000 Euro Siegprämie gingen am Ende an Frank Rosin, der den Wettstreit gegen den ehemaligen Profi von Werder Bremen und Bayern München gewinnen konnte. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal