Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Familie Dr. Kleist" geht zu Ende: ARD-Serie wird nach 16 Jahren abgesetzt

Aus für die Serie  

Nach 16 Jahren: "Familie Dr. Kleist" wird abgesetzt

03.04.2020, 12:55 Uhr | JaH, t-online.de, dpa

"Familie Dr. Kleist" geht zu Ende: ARD-Serie wird nach 16 Jahren abgesetzt . "Familie Dr. Kleist": Nach 16 Jahren ist Schluss mit der Serie.  (Quelle: ARD/Jacqueline Krause-Burberg)

"Familie Dr. Kleist": Nach 16 Jahren ist Schluss mit der Serie. (Quelle: ARD/Jacqueline Krause-Burberg)

Gerade erst flimmerte die letzte Folge der "Lindenstraße" über die Bildschirme. Jetzt endet eine weitere langjährige TV-Serie im deutschen Fernsehen. "Familie Dr. Kleist" wird nach 16 Jahren eingestellt. 

Nach neun Staffeln verabschiedet sich die "Familie Dr. Kleist" vom Bildschirm. Die ARD-Vorabendserie mit Francis Fulton-Smith in der Titelrolle wird nach den bereits ausgestrahlten neun Staffeln nun eingestellt, wie die ARD-Programmdirektion am Donnerstag auf Anfrage mitteilte. Zuvor hatte der MDR Thüringen darüber berichtet.

Wegen schlechter Zuschauerresonanz 

Trotz stetiger Weiterentwicklung der in Eisenach gedrehten Arzt- und Familienserie sei die Zuschauerresonanz leider unterdurchschnittlich geblieben, hieß es zur Begründung. Eine Fortsetzung sei daher nicht geplant.

Die letzte Staffel von "Familie Dr. Kleist" erzielte den Angaben zufolge einen Marktanteil von 8,9 Prozent. Andere Serien auf dem Dienstag-Sendeplatz um 18.50 Uhr wie "WaPo Berlin" und "WaPo Bodensee" kämen im Schnitt auf 9,7 und 9,4 Prozent.

"Eine Konstante im Serienangebot des Ersten" 

"'Familie Dr. Kleist' war seit 2004 im Hauptabendprogramm und ab 2016 im Vorabendprogramm eine Konstante im Serienangebot des Ersten", bedankte sich Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen, bei den Darstellern und dem Team.

Die turbulenten Geschichten um die quirlige Patchwork-Familie und die Fälle des Eisenacher Arztes Christian Kleist erfreuten sich seit der Erstausstrahlung im April 2004 großer Beliebtheit bei vielen Zuschauern. In 129 Folgen konnte das Publikum den Alltag in der Familie und der Praxis von Dr. Kleist verfolgen. Die letzte Folge lief bereits am 20. Januar dieses Jahres.

Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf (Linke) bedauerte das Serien-Aus. Millionen Zuschauer hätten jeden Dienstag die wunderschönen Bilder aus Eisenach und Umgebung in ihr Wohnzimmer bekommen. "Und manchmal braucht es in unserer hektischen, oft sehr technisierten Welt auch die bei Dr. Kleist erzählten kleinen, einfachen, zu Herz gehenden Geschichten mit Happy-End-Garantie."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal