t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTV

Ralf Moeller moderiert neue TVNOW-Show von Stefan Raab


Ralf Moeller moderiert neue Show von Stefan Raab

Von t-online, spot on news, rix

Aktualisiert am 01.11.2020Lesedauer: 2 Min.
Ralf Moeller: Zum ersten Mal übernimmt der Schauspieler einen Moderatorenjob.Vergrößern des BildesRalf Moeller: Zum ersten Mal übernimmt der Schauspieler einen Moderatorenjob. (Quelle: imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

TVNOW bekommt eine neue Late-Night-Show. Produziert wird die Sendung unter anderem von Stefan Raab – und der hat für das Format einen ganz besonderen Moderator an Bord geholt.

RTL bringt eine neue Late-Night-Show an den Start. Ab dem 16. November soll "Täglich frisch geröstet" auf TVNOW zu sehen sein. Nicht nur das Konzept ist ungewöhnlich, auch der erste Gastgeber der Show. Denn wie die "Bild am Sonntag" berichtet, wird Action-Held Ralf Moeller den Auftakt der neuen Sendung moderieren.

"Macht nichts, da improvisiere ich"

"Stefan hat mich angerufen, wir kennen uns ja schon lange. Und bei seiner neuen Show bin ich gerne dabei", verrät der "Gladiator"-Star der Zeitung. Für den 61-Jährigen ist das eine Premiere. Noch nie zuvor hat der Schauspieler im deutschen Fernsehen eine Sendung moderiert. Für Ralf Moeller jedoch kein Problem. Ganz im Gegenteil. "Macht nichts, da improvisiere ich. Das ist ja der Spaß an der Sache!"

Doch was können die Zuschauer eigentlich von der neuen Show erwarten? Bereits im Juli wurde bekannt, dass Stefan Raab eine Late-Night-Show für TVNOW produzieren wird. "Seit 20 Jahren meckere ich über das Programm der anderen. Jetzt habe ich festgestellt: Meckern nützt nichts, ich muss persönlich helfen", erklärte der Entertainer damals.

Das ist das Konzept

Wechselnde Promi-Gastgeber müssen sich in der Show als Moderator beweisen. In dem Format sei laut Pressemitteilung aber "Schluss [...] mit dem seichten Geschwafel". Stattdessen wird in der Sendung "geröstet", was das Zeug hält. Eine Mischung aus "Roast" und klassischer Late-Night-Show soll dabei entstehen. Bei einem "Roast" handelt es sich um eine Veranstaltung, bei der – meist sehr spöttische – Witze auf Kosten einer bestimmten Person gemacht werden.

"Täglich frisch geröstet" soll demnach alle Elemente eines klassischen Late-Night-Formats besitzen – darunter eine Band, Studio-Aktionen, Talks zu aktuellen Themen und prominente Gäste. Neben dem Moderator wird es auch noch einen Roaster geben. Der eine versucht ganz normal zu moderieren, der andere röstet drauf los und bewertet den Moderator abschließend. Wer den Part des Roasters in der ersten Folge übernimmt, ist aktuell noch nicht bekannt.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website