Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Einschaltquoten: "Der Staatsanwalt" war nicht zu schlagen

Einschaltquoten  

"Der Staatsanwalt" war nicht zu schlagen

13.03.2021, 12:04 Uhr | dpa

Einschaltquoten: "Der Staatsanwalt" war nicht zu schlagen. Rainer Hunold ist der Staatsanwalt.

Rainer Hunold ist der Staatsanwalt. Foto: Andrea Enderlein/ZDF/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die ZDF-Krimiserie "Der Staatsanwalt" hat am Freitagabend erneut das Quotenrennen gewonnen. Im Schnitt schalteten ab 20.15 Uhr 6,57 Millionen Zuschauer ein, was einem Marktanteil von 20,0 Prozent entsprach.

Auf Platz zwei kam die ARD mit der Familienkomödie "Meine Mutter und plötzlich auch mein Vater" mit 4,61 Millionen Zuschauern (14,1 Prozent).

Die RTL-Show "Let's Dance", bei der diesmal Model Kim Riekenberg ausschied, verfolgten 4,29 Millionen (16,2 Prozent). Quentin Tarantinos oscarprämierter Western "Django Unchained" bei ProSieben lockte im Schnitt 1,40 Millionen Menschen (4,9 Prozent).

Auf Sat.1 interessierten sich 1,25 Millionen (4,0 Prozent) für die US-Komödide "Die Schadenfreundinnen" mit Cameron Diaz, Leslie Mann und Kate Upton. 1,23 Millionen Zuschauer schalteten bei "Bares für Rares" auf ZDFneo ein (4,2 Prozent). Der Fantasy-Abenteuerfilm "Jumanji" kam bei RTLzwei auf 0,83 Millionen (2,6 Prozent).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: