Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Eric Stehfest macht Psychotherapie vor laufender Kamera

Neue Doku-Reihe bei TVNOW  

Eric Stehfest macht Psychotherapie vor laufender Kamera

08.04.2021, 14:57 Uhr | dpa, rix, t-online

Eric Stehfest macht Psychotherapie vor laufender Kamera. Eric Stehfest: Der Schauspieler macht eine Therapie. (Quelle: imago images)

Eric Stehfest: Der Schauspieler macht eine Therapie. (Quelle: imago images)

"Zwölf Therapiesitzungen, keine Tabuthemen und die Kamera ist hautnah dabei", kündigt RTL die neue Doku-Reihe mit Eric Stehfest auf TVNOW an. Der Schauspieler macht eine Psychotherapie und lässt sich dabei filmen.

Eric Stehfest macht eine Psychotherapie vor laufender Kamera. Für die zwölfteilige Doku-Reihe "Eric gegen Stehfest: In Therapie" begleitet der Streamingdienst TVNOW den Schauspieler dabei, wie er herausfinden möchte, wer er ist und wohin er will. Ab dem 3. Mai wird viermal wöchentlich eine neue Folge "mit ungefilterten Einblicken in das Leben des 31-Jährigen" gezeigt, wie RTL am Donnerstag mitteilte.

Höhen und Tiefen aus seinem Leben

"Eric Stehfest blickt auf große Highlights in seinem Leben zurück: auf die Geburten seiner beiden Kinder, auf die Liebe zu seiner Frau Edith, auf die Zeit bei GZSZ, auf die magischen Momente auf dem 'Let's Dance'-Parkett." Doch auch Schattenseiten sollen angesprochen werden. Dabei gehe es auch um das schwierige Verhältnis zum Vater, um Drogenabhängigkeit und um Straftaten.

Eric Stehfest: Der Schauspieler spricht ganz offen über seine Vergangenheit. (Quelle: TVNOW)Eric Stehfest: Der Schauspieler spricht ganz offen über seine Vergangenheit. (Quelle: TVNOW)

Die Idee zu der Therapie kam Eric Stehfest in den vergangenen Monaten. "Für mich sind einige Themen in diesem Pandemie-Jahr besonders sichtbar geworden: häusliche Gewalt, Missbrauch und toxische Männlichkeit", so der ehemalige GZSZ-Star. "Deshalb mache ich eine Therapie und möchte dafür werben, dass es sinnvoll ist, sich radikal ehrlich seiner Vergangenheit und den eigenen Verhaltensmustern zu stellen."

Schon sein Buch "9 Tage wach", die Memoiren des 31-Jährigen über seine Drogenprobleme, war ein Bestseller und wurde auch für das Fernsehen verfilmt. Der Film erschien im März 2020. Jetzt, ein Jahr später, dürfen sich seine Fans auf die zwölfteilige Dokureihe freuen, in der es für den TV-Star viel aufzuarbeiten gibt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Presseportal RTL

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal