Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

ZDF-"Traumschiff" auch ohne Silbereisen auf Kurs

Erfolg trotz EM  

ZDF-"Traumschiff" auch ohne Silbereisen auf Kurs

28.06.2021, 19:42 Uhr | JaH, t-online, dpa

ZDF-"Traumschiff" auch ohne Silbereisen auf Kurs . "Das Traumschiff": Die Filmreihe konnte sich gut gegen die EM durchsetzen.  (Quelle: ZDF / Dirk Bartling)

"Das Traumschiff": Die Filmreihe konnte sich gut gegen die EM durchsetzen. (Quelle: ZDF / Dirk Bartling)

Die ZDF-Reihe "Das Traumschiff" ist am Sonntagabend das erfolgreichste Alternativprogramm zur Fußball-Europameisterschaft gewesen. Die Folge "Mauritius" kam zwar noch ohne Florian Silbereisen aus, war aber dennoch sehr erfolgreich.

Am Sonntagabend lief die Folge "Mauritius" aus dem Jahr 2014 mit Sascha Hehn, Heide Keller und Nick Wilder. Der Film konnte ab 20.15 Uhr 4,14 Millionen Zuschauer (14,0 Prozent) vor den Fernseher locken. 

Damit konnte sich die Folge gut gegen das Sportprogramm behaupten. Obwohl es sich bei der Folge um eine sieben Jahre alte Episode handelte, die auch noch ohne Florian Silbereisen und sein neues Team auskommen musste, bot sie der EM die Stirn. Dennoch lag das EM-Match Belgien-Portugal mit weitem Abstand vorne. 12,90 Millionen (44,2 Prozent) Fußballfans schauten ab 21 Uhr zu. Zuvor hatten 7,61 Millionen (31,0 Prozent) die EM-Berichterstattung ab 20.15 Uhr verfolgt.

Sascha Hehn übernahm 2014 die Rolle des Kapitäns von Siegfried Rauch. Seit 2019 steuert Florian Silbereisen das Schiff. Nachdem bekannt wurde, dass er ab kommendem Jahr bei "Deutschland sucht den Superstar" als Juror agiert, wird über seine Zukunft als "Traumschiff"-Kapitän spekuliert. Vorerst drehe er wie geplant für die ZFD-Reihe, erklärte Silbereisen kürzlich. Wie lange noch, das behielt er zunächst für sich. 

"Das Traumschiff": Die Crew um Florian Silbereisen ist seit 2019 dabei.  (Quelle: ZDF / Dirk Bartling)"Das Traumschiff": Die Crew um Florian Silbereisen ist seit 2019 dabei. (Quelle: ZDF / Dirk Bartling)

So schnitt das restliche Programm ab 

Recht gut schlug sich auch RTL mit der US-Fantasykomödie "Das Haus der geheimnisvollen Uhren". Für den Film mit Jack Black und Cate Blanchett entschieden sich 2,27 Millionen (7,7 Prozent). ProSieben strahlte den amerikanischen Science-Fiction-Film "Star Trek Beyond" mit Chris Pine und Idris Elba aus, 980.000 Leute (3,4 Prozent) waren an den Bildschirmen dabei. Die Tragikomödie "Forrest Gump" auf Sat 1 mit Tom Hanks und Robin Wright sahen 720.000 Menschen (2,6 Prozent).

ZDFneo hatte Horst Lichters Trödelshow "Bares für Rares" im Programm und sprach damit 720.000 Männer und Frauen (2,4 Prozent) an. Den US-Liebesfilm "Das Leuchten der Stille" mit Channing Tatum und Amanda Seyfried verfolgten auf RTlzwei 570.000 Menschen (1,9 Prozent).

Kabel eins strahlte die Doku "Trucker Babes – 400 PS in Frauenhand" aus, 540.000 Leute (1,9 Prozent) wollten das sehen. Die Stylingshow "Promi Shopping Queen" auf Vox hatte 430 000 Zuschauer (1,6 Prozent).

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: