Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Neues Design für "heute" und andere ZDF-Nachrichten

Ein kleiner Vorgeschmack  

Neues Design für "heute" und andere ZDF-Nachrichten

09.07.2021, 14:09 Uhr | dpa, mbo, t-online

Neues Design für "heute" und andere ZDF-Nachrichten. Barbara Hahlweg, Jana Pareigis und Christian Sievers im runderneuerten ZDF-Nachrichtenstudio.

Barbara Hahlweg, Jana Pareigis und Christian Sievers im runderneuerten ZDF-Nachrichtenstudio. Foto: Jana Kay/ZDF Corporate Design/dpa. (Quelle: dpa)

Vor zwölf Jahren gab es zuletzt ein neues Design für die Nachrichtensendungen im Zweiten Deutschen Fernsehen. Nun ist es mal wieder so weit. Schon bald laufen "heute" und Co. im frischen Look. 

Das ZDF verpasst allen seinen Nachrichtensendungen einen neuen Look. Die "heute"-Ausgabe am Montag, den 19. Juli um 19 Uhr wird die erste im veränderten Design und aus einem technisch runderneuerten Studio sein. Darin könnten sich die Moderatorinnen und Moderatoren der verschiedenen Formate übrigens noch freier bewegen als zuvor. Das teilte das ZDF an diesem Freitag mit. 

"Je später die Sendung, desto dunkler der Ton"

Die Leiterin der ZDF-Hauptredaktion Aktuelles, Bettina Schausten, sagte: "Mit dem Redesign schließen wir ein Modernisierungsprojekt ab, das mit dem Relaunch unseres Onlinenachrichtenangebots ZDFheute Anfang 2020 begann." Die ZDF-Nachrichtenfamilie rücke "optisch dichter zusammen", wie es hieß. "Farbwelt, Grafik und Designelemente verbinden acht Formate: 19-Uhr-"heute", "heute journal", "heute journal update", "heute Xpress", "heute – in Deutschland", "heute – in Europa", "Wetter" und "logo!". Blau als Sendungsfarbe bleibt bestimmend – je später die Sendung, desto dunkler der Ton."

Die Weltkarte als Symbol wurde beibehalten, "allerdings neu in Linienschraffur, die als modernes Grafikelement die Nachrichtensendungen prägt". In der 19-Uhr-"heute"-Ausgabe läutet künftig eine Digitaluhr den Beginn der Sendung ein.

So kennt das Publikum der ZDF-Nachrichten die Weltkarte bislang. (Quelle: ZDF/Corporate Design)So kennt das Publikum der ZDF-Nachrichten die Weltkarte bislang. (Quelle: ZDF/Corporate Design)

"Bildinformationen sind in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden und spielen auch im neuen Studio eine größere Rolle", sagte Schausten. "Mit Bild und Grafik komplizierte Sachverhalte knapp und auf den Punkt zu erklären, ist schon jetzt ein Erfolgsrezept unserer Nachrichtensendungen und wird künftig noch mehr genutzt werden." Dabei solle nie eine falsche Realität vorgegaukelt werden. Vielmehr gehe es um "eine optische Unterstützung" für das Erklärte, so Schausten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Pressemeldung des ZDF

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: