Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Anke Engelke über ihre Karriere: "Die Zeit ist vorbei"

Mehr als 40 Jahre Showgeschäft  

Anke Engelke über ihre Karriere: "Die Zeit ist vorbei"

14.11.2021, 20:01 Uhr | jdo, spot on news, t-online

Anke Engelke über ihre Karriere: "Die Zeit ist vorbei". Anke Engelke: De Komikerin sieht ihre Bekanntheit schwinden. (Quelle: Andreas Rentz/Getty Images)

Anke Engelke: De Komikerin sieht ihre Bekanntheit schwinden. (Quelle: Andreas Rentz/Getty Images)

Sie zählt seit vielen Jahren zu den ganz Großen der deutschen Fernsehunterhaltung. Doch den Höhepunkt ihrer Popularität habe sie mittlerweile überschritten, behauptet Anke Engelke nun in einem Interview.

Mit Sendungen wie "Die Wochenshow", "Danke, Anke!" oder "Ladykracher" bringt Anke Engelke das TV-Publikum seit Jahrzehnten zum Lachen. Mit ihrem unvergleichlichen Humor hat sie die deutsche Comedylandschaft wie kaum eine andere geprägt. Dabei sei ihr vor allem eines immer wichtig gewesen, betont sie im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung": "Echtsein" und "eine eigene Glaubwürdigkeit".

Wie ihre Wirkung auf die Öffentlichkeit ist, interessiere sie hingegen wenig. "Vielleicht ist mir das Wetter sogar wichtiger als mein Standing, mein Image", so die 55-Jährige. Ob die Menschen ihre Arbeit gut finden, sei ihr "nicht egal, aber ich möchte nicht, dass es so wichtig ist, dass es zu meinem Antrieb wird". Dann würde sie sich nämlich in eine "Abhängigkeit" begeben, "und ich finde Abhängigkeiten so schlimm".

"Jetzt sterben viele weg"

Engelke wolle auch nicht über ihre "Wirkung nachdenken. Es ist keine schöne Vorstellung, dass so viele Menschen eine Meinung über einen haben." Die Zeit, in der sie "sehr, sehr viele Menschen" kannten, sei ohnehin vorbei. Sie sei "ein Begriff, eine Marke" gewesen, doch "jetzt sterben viele weg, und die jungen Leute, die 14-Jährigen, kennen mich vielleicht gerade noch aus 'LOL'".

Die Rede ist von der Erfolgsshow "LOL: Last One Laughing", die das beliebteste Format auf Amazon Prime Video in Deutschland ist, wie der Streamingdienst im Oktober mitgeteilt hat. Kein Wunder, dass auch eine dritte Staffel bereits in Planung ist. Engelke, die sich selbst "nicht als Komödiantin" sehe, machte in beiden bisher erhältlichen mit.

Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news erklärte sie Anfang Oktober, ob sie noch einmal mitmachen würde. "Immer. Ich würde es immer machen. Weil es so ein außergewöhnliches Experiment ist. Man erlebt selten etwas in unserem verrückten Beruf, das so unberechenbar ist. [...] Was ich beim ersten und zweiten Mal 'LOL' erlebt habe, war nicht vorherzusehen. Nichts davon! Das ist ein toller Zustand", erzählte sie.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur spot on news

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: