HomeAutoElektromobilitätElektroauto

Aehra: Neue Automarke stellt Luxus-SUV vor


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSeoul: Nordkorea feuert Rakete abSymbolbild für einen TextZwei Kleinflugzeuge bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextGottschalk rauscht ins QuotentiefSymbolbild für einen TextEklat um van der Poel bei der Rad-WMSymbolbild für einen TextBoxen: Fury verhöhnt Joshua wegen KampfSymbolbild für einen TextTV-Star: Siebtes Kind mit Yoga-LehrerinSymbolbild für einen TextSchock-Moment: Ronaldo blutet starkSymbolbild für einen TextBox-Weltverband suspendiert UkraineSymbolbild für einen TextSuperstar singt bei Lederhosen-AuftrittSymbolbild für einen TextDie Leertaste kann mehr als Sie denkenSymbolbild für einen TextFünf Verletzte nach Unfall auf der A8Symbolbild für einen Watson TeaserSupermarkt-Riese revolutioniert StrategieSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Neue E-Auto-Marke fordert die Luxus-Konkurrenz heraus

Von dpa, ccn

Aktualisiert am 21.09.2022Lesedauer: 1 Min.
Die Konturen des neuen Aehra SUV
Windschlüpfig mit Flügeltüren: So stellt sich Aehra ein SUV vor, das ab 2025 auf den Markt kommen soll. (Quelle: Aehra/dpa-tmn/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine Marke mehr: Der amerikanisch-italienische Elektroauto-Hersteller Aehra will in zwei Jahren durchstarten. Zwei Modelle sind in Planung.

Ein SUV und eine Limousine: Das hat die neue E-Auto-Marke Aehra für das Jahr 2025 angekündigt. Die beiden Modelle sollen in der Luxusklasse starten und mit unkonventionellen Lösungen aufwarten, heißt es vom Hersteller. Der erste Prototyp wird im Oktober gezeigt und wird unter Beweis stellen müssen, was das genau bedeutet.

Flügeltüren und flache Dachlinie

Erste Bilder zeigen nun das SUV mit stromlinienförmig beschreibbarer Designsprache. Das Allradauto erscheint viel flacher als potenzielle Konkurrenten und hat ein Coupé-förmiges Heck. Zudem soll es vier Flügeltüren geben, die in gegenläufiger Richtung nach oben öffnen – wie die Blätter einer Blüte.

Als technische Details wurde unter anderem bereits ein leichtes Carbonfaser-Monocoque-Chassis zur Reduzierung des Fahrzeuggewichts genannt. Die Reichweite werde bei mehr als 800 Kilometern liegen. Die Preise wurden noch nicht final festgeschrieben, könnten sich aber in der Größenordnung von 160.000 und 180.000 Euro einpendeln.

Prototyp des zweiten Modells ist in der Pipeline

Der Prototyp des zweiten Modells soll Anfang 2023 folgen. Die Produktion beider Modelle startet laut Aehra im ersten Quartal 2025. Für Mitte 2025 ist geplant, die Modelle an die ersten Kunden auszuliefern.

Der Name Aehra leitet sich vom lateinischen "Aera" ab, was "Ära", aber auch "Parameter, von dem eine Veränderung ausgeht" bedeutete, beschreibt der Hersteller seine Namensbedeutung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
VW-Tochter: 2023 keine neuen E-Autos mehr
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Auto-Themen
AutogasAutotestsBenzinpreisvergleichDieselFührerschein-UmtauschKontrollleuchtenMotorradReifenWinterreifenpflicht

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website