Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeAutoElektromobilitätElektroauto

Renault Zoe eingestellt: Beliebtes E-Auto bekommt keinen Nachfolger


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchockierende Studie aus GroßbritannienSymbolbild für einen TextWehrpflicht? Debatte nimmt Fahrt aufSymbolbild für einen TextSophia Thomalla in LackstiefelnSymbolbild für einen TextBundesliga: Sensationstransfer geplatztSymbolbild für einen TextPhantasialand streicht begehrtes AngebotSymbolbild für einen TextHomePod: Das Soundwunder im TestSymbolbild für einen TextBMW-Liebe: Autofan bringt Haus in GefahrSymbolbild für einen TextDSDS-Star muss sich OP unterziehenSymbolbild für ein VideoNaturwunder zum letzten Mal zu sehenSymbolbild für einen TextKinderzimmer: Zoll entdeckt VermögenSymbolbild für einen TextKrasses Tattoo: Polizei lehnt Anwärter abSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star über plötzliches Show-AusSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Renault Zoe bekommt keinen Nachfolger

Von t-online, ccn

Aktualisiert am 02.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Renault Zoe
Renault Zoe: Der elektrische Kleinwagen wird bald aus der Modellpalette gestrichen. (Quelle: Hersteller-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Als der Renault Zoe 2012 auf den Markt kam, war er eines der ersten E-Autos in Großserie. Doch sein Name dürfte bald verschwinden.

Einer der Pioniere unter dem Elektroautos geht in Rente: Wie Renault-Chef Fabrice Cambolive bestätigte, bekommt der Kleinstwagen Zoe keinen Nachfolger. Stattdessen sollen der Kleinwagen Clio und das kleine SUV Captur in elektrifizierter Version (also als Hybrid) fortgeführt werden, der Minivan Scenic soll in elektrischer Form aufleben und mit den Neuauflagen des R4 und R5 sowie dem Megane E-Tech eine elektrische Modellpalette bilden.

Seit seinem Start 2012 wurde der Zoe immer wieder verbessert und bekam 2019 ein umfassendes Facelift mit komplett neuem Innenraum. Wie sich die Akkutechnik in den vergangenen zehn Jahren verbessert hat, zeigt ein Vergleich der Reichweiten: Anfangs kam der Zoe mit 22-kWh-Batterie noch 210 Kilometer weit; mittlerweile wird er mit 52-kWh-Akku angeboten, der für bis zu 380 Kilometer reichen soll.

Mehr Ausstattung – aber auch höhere Preise

Im Sommer hatte Renault die Preise für den Zoe kräftig angehoben: Nach einem Bestellstopp infolge der Chipkrise wurde der kleine Stromer um ganze elf Prozent teurer, kostet nun ab 36.840 Euro vor Abzug des Umweltbonus statt vorher 33.140 Euro. Geschwindigkeitswarner, Klimaautomatik und Smartphone-Integration sind nun serienmäßig, vorher kosteten sie 600 Euro Aufpreis. Somit ist der Zoe mit der gleichen Akkuleistung rechnerisch um 3.100 Euro teurer geworden.

Wann genau der Zoe aus dem Programm von Renault verschwindet, ist noch nicht klar. Der Renault-Chef kündigte an dass das Modellangebot bald aus vier Elektro- und vier Hybridmodellen bestehen soll.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • autocar.co.uk: "Renault Zoe will not be replaced for another generation" (Englisch)
  • golem.de: "Renault Zoe wird ohne Nachfolger eingestellt"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Streit um Ladesäulen: Sieg für Tesla
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
ElektroautoRenault

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website