Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeAutoElektromobilitätElektroauto

Yangwang: China-Hersteller BYD gründet neue Luxus-Automarke


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUSA: Putin verstößt gegen Atom-VertragSymbolbild für einen TextIran: Lange Haft für Paar wegen TanzvideoSymbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließt
BVB-Star verlässt Dortmund
Symbolbild für einen TextVfB-Profi schießt historisches EigentorSymbolbild für einen TextSchockierende Studie aus GroßbritannienSymbolbild für einen TextUngewöhnliches Gewitter über BerlinSymbolbild für ein VideoBuckelwal in New York gestrandetSymbolbild für einen TextVermisste 16-Jährige: Neue DetailsSymbolbild für ein VideoNaturwunder zum letzten Mal zu sehenSymbolbild für einen TextKinderzimmer: Zoll entdeckt VermögenSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star über plötzliches Show-AusSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Neue Luxus-Automarke aus China

Von SP-X, t-online, mab

Aktualisiert am 17.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Sehr stark, sehr schnell: der Supersportwagen Yangwang U 9.
Sehr stark, sehr schnell: der Supersportwagen Yangwang U 9.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie können auch Luxus: Der chinesische Autobauer BYD hat eine neue Topmarke ins Leben gerufen. Die ersten Modelle basieren auf einer neuen Elektroplattform, die auch ins Wasser kann.

Der Autokonzern BYD hat eine neue Luxusmarke: Yangwang. In China geht sie zunächst mit den Modellen U 8 und U 9 an den Start. Beide werden von je vier Elektromotoren in Fahrt gebracht.

Yangwang U 8: Das SUV soll auch als Amphibienfahrzeug einsetzbar sein.
Yangwang U 8: Das SUV soll auch als Amphibienfahrzeug einsetzbar sein.

Das Motorenquartett soll über 800 kW/1.100 PS bereitstellen – eine Leistung, wie man sie sonst eher von Bugatti erwartet. Damit könne der Zweisitzer U 9 in unter zwei Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigen, heißt es vom Unternehmen. Angaben zu Batteriegröße und Reichweite macht die BYD-Tochter nicht. Dafür wird ein Preis von umgerechnet knapp unter 140.000 Euro genannt.

So viel soll auch das mehr als fünf Meter lange Super-SUV U 8 kosten, das ebenfalls über den e4-Antrieb verfügt. Antriebsplattform und Karosserie des U 8 sollen wasserdicht sein, was den kantigen Allradler schwimmfähig macht.

Auch in Deutschland aktiv

BYD (steht für "Build Your Dream" – deutsch: Bau deinen Traum) selbst ist seit dem vergangenen Jahr auf dem deutschen Markt aktiv. Zunächst sind ein Mittelklasse-SUV ("Tang") und eine Business-Limousine ("Han") im Angebot.

BYD Han: Die Limousine ist seit dem vergangenen Jahr auch auf dem deutschen Markt zu haben.
BYD Han: Die Limousine ist seit dem vergangenen Jahr auch auf dem deutschen Markt zu haben.

Die Automarke entstand, als der Konzern BYD Company Limited den staatlichen Hersteller Xian Qinhuan Automobile übernahm. Mit etwa 1,5 Millionen Neuwagen lag BYD im vergangenen Jahr unter den wichtigsten Herstellern Chinas. Laut einer Prognose könnte die Marke schon in diesem Jahr zur neuen Nummer 1 aufsteigen. Außerdem ist BYD – mit weitem Abstand zu Tesla – der weltweit größte Hersteller von Elektroautos.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SP-X
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Streit um Ladesäulen: Sieg für Tesla
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
China

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website