Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeAutoElektromobilität

Nio ET7-Marktstart: Elektro-Edellimousine gibt es nur im Abo


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoTote nach Erdrutsch auf FerieninselSymbolbild für einen TextBelarus: Außenminister überraschend totSymbolbild für einen TextLottogewinner: So viel Geld ist schon wegSymbolbild für einen TextSchock bei WM: Wales-Fan stirbt in DohaSymbolbild für einen TextLotto am Samstag: GewinnzahlenSymbolbild für einen TextItalien: Pornostar tritt bei Wahl anSymbolbild für einen Text"What A Feeling"-Star Irene Cara ist totSymbolbild für einen TextMargot Robbie spricht über NacktszeneSymbolbild für einen TextGladiatoren erpressen Touristen in RomSymbolbild für ein VideoSoldatenmütter klagen Putin anSymbolbild für einen Text900 statt 15.000: Rechte Demo flopptSymbolbild für einen Watson TeaserKönig Charles überrascht mit BeschlussSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Elektro-Edellimousine gibt es nur im Abo

Von dpa
10.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Der Nio ET7 kommt nach Deutschland
Nicht zum Kauf: Der Nio ET7 soll im Abo ab rund 1200 Euro im Monat zu haben sein. (Quelle: Nio/dpa-tmn/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der chinesische Autohersteller Nio bringt sein Spitzenmodell ET7 auf den deutschen Markt. Jedoch nicht zum Kaufen – die Limousine gibt es nur im Abo.

Aiways, MG, BYD, Ora: Chinesische Autohersteller strömen aktuell auf den deutschen Markt. Ein neuer Player ist Nio mit dem ET7 als Topmodell: Angeboten wird die 5,10 Meter lange Limousine zunächst mit einem 180 kW/245 PS starken Motor an der Vorder- und einem 300 kW/408 PS starken Motor an der Hinterachse. So beschleunigt der ET7 mit bis zu 850 Newtonmeter (Nm) Drehmoment in 3,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Bei 200 km/h wird er elektronisch eingebremst.

Die Energie liefern Batterien mit einer Kapazität von wahlweise 75 oder 100 Kilowattstunden (kWh), deren Maximalreichweiten Nio mit 385 und 505 Kilometern angibt. An einer Schnellladesäule mit 130 kW sollen sie in bestenfalls 40 Minuten auf 80 Prozent laden.

Wechselakkus als Alleinstellungsmerkmal

Was Nio so besonders macht: Die Chinesen bieten auch auch automatische Batteriewechsel in speziellen Stationen entlang von Fernstraßen an – als derzeit einziger Hersteller. Allerdings gibt es dafür in Europa bislang nur drei Standorte, von denen einer gerade bei Augsburg eröffnet wurde. Bis zum Jahresende sollen es etwa 20 sein, stellt der Autobauer in Aussicht. In China gebe es bereits 1000 solcher Stationen.

Sprachsteuerung und autonomes Fahren in Vorbereitung

Eine Besonderheit ist der Bedienassistent Nomi mit Spracherkennung und Stimmlokalisierung. Der digitale Begleiter auf dem Armaturenbrett hilft bei Einstellung und Betrieb des Autos und bietet über Online-Updates neue Funktionen an. Dazu soll in absehbarer Zeit auch das autonome Fahren zählen. Die Sensoren dafür trägt der ET7 bereits in charakteristischen Höckern auf dem Dach.

Erweitern will Nio auch die Modellpalette: Für das Frühjahr 2023 stellt der Hersteller den kleineren ET5 in Aussicht sowie ein SUV namens ES8.

Das kostet das Abo

Je nach Laufzeit und Ausstattung kostet es nach Angaben von Firmenchef William Li ab 1199 Euro pro Monat.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wasserstoffauto fährt schneller als 350 km/h
  • Christopher Clausen Porträt
Von Christopher Clausen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website