Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

Luftverschmutzung in deutschen Städten durch Diesel-Abgase gesunken

...

Luftverschmutzung etwas gesunken  

Karten zeigen Luftverschmutzung an

01.02.2018, 10:18 Uhr | dpa, dpa-tmn, AM

Luftverschmutzung in deutschen Städten durch Diesel-Abgase gesunken. Messgerät zur lufthygienischen Überwachung (Quelle: dpa/Holger Hollemann)

Ein Messgerät zur lufthygienischen Überwachung (u.a. von Feinstaub): 2017 wurde an zwei Stationen in Potsdam die höchste Belastung mit Stickstoffdioxid (NO2) gemessen. (Quelle: Holger Hollemann/dpa)

In Zeiten der Diesel-Krise ist die Luftqualität in deutschen Städten ein viel diskutiertes Thema. Das Umweltbundesamt hat die Messdaten der Luftqualität für das Jahr 2017 veröffentlicht. Zudem können Bürger auf der Website des Bundesamtes anhand von Karten die Luftbelastung in ihrer Region überprüfen.

In Brandenburg haben Diesel-Abgase die Luft weniger stark verschmutzt. Das geht aus einer veröffentlichten Auswertung der vorläufigen Messdaten der Länder und des Umweltbundesamtes für 2017 hervor.


Potsdam führt bei der Stickstoffdioxid-Belastung

Demnach gab es 2017 die höchste Belastung mit Stickstoffdioxid (NO2) an zwei Stationen in Potsdam. Dort wurden im Jahresmittel jeweils 34 Mikrogramm NO2 pro Kubikmeter Luft gemessen. Im benachbarten Berlin lag der höchste Wert bei 49 Mikrogramm. In Cottbus wurden Werte zwischen 13 und 29 Mikrogramm festgestellt – der Grenzwert liegt bei 40 Mikrogramm. Die meisten Messstationen wiesen einen leichten Rückgang gegenüber dem Vorjahr aus.

In München herrscht dicke Luft

Der bundesweite Spitzenreiter war im vergangenen Jahr München mit 78 Mikrogramm im Jahresmittel. Nach Schätzungen des Umweltbundesamts hatten 70 Städte den Feinstaubgrenzwert zum Schutz der Gesundheit überschritten – 20 weniger als im Vorjahr. Zur Verbesserung der Luftqualität fordert das Umweltbundesamt eine Nachrüstung von Dieselfahrzeugen mit Katalysatoren.

Die Behörde sieht Dieselautos als Hauptverursacher. Stickstoffdioxid entsteht bei der Verbrennung fossiler Energieträger wie Gas, Kohle und Öl. Auch Heizungsanlagen und Kraftwerke können demnach das Gas ausstoßen und damit die Luft verschmutzen.

Karten zeigen Luftbelastungen an

Wie es um die Luft in Ihrer Stadt bestellt ist, können Sie leicht im Netz nachschauen. Denn auf der Website des Umweltbundesamtes lassen sich die Daten zahlreicher Stationen der Messnetze von Ländern und Bund ansehen – auf farbigen Immissionskarten. Anzeigen lassen sich die Konzentrationen von Feinstaub, Schwefeldioxid, Ozon, Stickstoffdioxid und Kohlenstoffmonoxid.

Ebenfalls vorhanden: eine Übersicht der Höchstwertüberschreitungen. Wer schon immer mal sehen wollte, wie gut oder schlecht die Luft in einer Region ist, wird auf den Karten schnell fündig. Und auch die Entwicklung über die Jahre und Jahreszeiten lässt sich ansehen: Neben aktuellen Daten sind auch historische Messungen der vergangenen Jahre abrufbar.

Verwendete Quellen:
  • dpa
  • dpa/tmn
  • Umweltbundesamt
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Strafft effektiv: der NIVEA Q10 figurformende Shorty
jetzt 30% günstiger auf NIVEA.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018