Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität > Elektroauto >

Lexus UX 300e: Das ist Toyotas erstes reines E-Auto

Lexus UX 300e  

Das ist Toyotas erstes reines E-Auto

28.11.2020, 15:27 Uhr | dpa

Lexus UX 300e: Das ist Toyotas erstes reines E-Auto. Lexus UX 300e: Im Januar rollt das erste rein elektrische Auto aus dem Toyota-Konzern auf die Straßen. (Quelle: dpa/Lexus)

Lexus UX 300e: Im Januar rollt das erste rein elektrische Auto aus dem Toyota-Konzern auf die Straßen. (Quelle: Lexus/dpa)

Toyota unter Strom: Autos mit Hybrid- und Brennstoffzellen-Antrieb gab es schon, nun startet bei der Tochtermarke Lexus das erste reine Batterieauto des Toyota-Konzerns. Doch dabei soll es nicht bleiben.

Nach Hybrid- und Brennstoffzellen-Antrieb setzt der Toyota-Konzern jetzt auch auf rein batterieelektrische Autos. So startet Lexus im Januar den UX 300e als ersten konventionellen Stromer.

Die Preise beginnen bei 47.550 Euro, teilte die luxuriöse Toyota-Tochter mit. Von außen lediglich am entsprechenden Schriftzug zu erkennen, fährt der kompakte Geländewagen mit einem 150 kW/204 PS starken E-Motor an der Vorderachse.

Weitere elektrische Fahrzeuge sollen folgen

Der Akku mit 54,3 kWh ist so platzsparend im Wagenboden montiert, dass der Kofferraum gegenüber dem Hybridmodell UX 250e um 47 auf 367 Liter wächst. Der Antrieb reicht laut Hersteller für einen Sprint von 0 auf Tempo 100 in 7,5 Sekunden. Als Spitze nennt Lexus 160 km/h und gibt eine maximale Reichweite von 400 Kilometern im NEFZ-Zyklus an. Geladen wird mit bis zu 50 kW Gleichstrom im besten Fall in 50 Minuten von 0 auf 80 Prozent.

Der UX ist zwar das erste batterieelektrische Auto aus dem Toyota-Konzern und der erste Lexus, der über weitere Strecken emissionsfrei fahren kann. Doch soll es dabei nicht bleiben. So haben die Japaner bei ihrer Nobelmarke für die nächsten Jahre bereits einen Plug-In-Hybrid und ein dezidiertes Elektroauto auf einer neuen Plattform angekündigt.

Außerdem soll auch das Angebot bei der Muttermarke schon in naher Zukunft um ein rein elektrisches Fahrzeug erweitert werden. Anders als der Mirai zieht es den Strom nicht aus einer Brennstoffzelle, sondern einer Batterie.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität > Elektroauto

shopping-portal