Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

Elektroauto: Wie sicher sind E-Autos, wenn es brennt? Experten klären auf


"Ladezeit"  

Lebensgefahr? Wie sicher sind Elektroautos, wenn es brennt?

05.03.2021, 10:59 Uhr
Elektroauto: Wie sicher sind E-Autos, wenn es brennt? Experten klären auf. Bergung eines Tesla: Bei Unfällen oder Feuer gelten Elektroautos als besonders gefährlich. (Quelle: imago images/onw-images)

Bergung eines Tesla: Bei Unfällen oder Feuer gelten Elektroautos als besonders gefährlich. (Quelle: onw-images/imago images)

Während das E-Auto immer beliebter wird, verbieten erste Parkhäuser den Stromer – wegen der Sicherheit. Was ist dran an den altbekannten Bedenken? Wie gefährlich ist der neue Antrieb? Das sagen die Experten.

Es war eine Schlagzeile, die nicht gerade das Vertrauen ins E-Auto stärkt: "Erste Parkhäuser verbieten Elektroautos", hieß es vor Kurzem in einer Meldung auf t-online. Brandschutztechnische Gründe hätten zu der Entscheidung geführt, erklärten die Betreiber.

Tatsächlich gilt ein brennendes Elektroauto als schwierig löschbar. Entflammte Akkus entwickeln eine enorme Hitze, außerdem können giftige Dämpfe austreten, heißt es.

Gelten diese Sätze immer noch? Die Antwort gibt es im Podcast, den Sie hier hören können:

Natürlich könne auch ein Elektroauto in Flammen aufgehen, sagt Don Dahlmann im Podcast "Ladezeit" von t-online, den er zusammen mit dem Mobilitätsexperten Richard Gutjahr moderiert. Gemeinsam beantworten sie in mehreren Folgen alle Fragen rund ums Elektroauto.

Akkus sind gut geschützt

Er ergänzt aber: Dazu müsse schon einiges zusammenkommen. Denn der Akku eines E-Autos bestehe aus einzelnen Blöcken, die von verstärkten Sicherheitswänden geschützt werden. Und die gesamte Batterie sei von einem massiven Rahmen aus Stahl umgeben. Dass der Akku beispielsweise bei einem Unfall zu Schaden komme und dadurch in Flammen aufgehe, sei deshalb sehr unwahrscheinlich.

Die "Ladezeit"-Macher: Don Dahlmann (links) schreibt regelmäßig über Technologie, das Internet und die Zukunft unserer Mobilität. Seit Jahren begleitet er die Entwicklungen bei autonomen Fahrzeugen, Elektrifizierung und Carsharing. Richard Gutjahr (rechts) begleitet das Geschehen in Politik und Wirtschaft als Moderator, Reporter und Autor. Daneben gründete er unter anderem das Elektroautoportal emobly.com. (Quelle: t-online)Die "Ladezeit"-Macher: Don Dahlmann (l.) schreibt regelmäßig über Technologie, das Internet und die Zukunft unserer Mobilität. Seit Jahren begleitet er die Entwicklungen bei autonomen Fahrzeugen, Elektrifizierung und Carsharing. Richard Gutjahr (r.) begleitet das Geschehen in Politik und Wirtschaft als Moderator, Reporter und Autor. Daneben gründete er unter anderem das Elektroautoportal emobly.com. (Quelle: t-online)

Zurück zum Parkhaus: Zu einem Aufprall mit solcher Wucht dürfte es auf seinen engen und verwinkelten Fahrbahnen kaum kommen. Warum also das Verbot? Welche weiteren Risiken für die Sicherheit hat ein Elektroauto? Wie wahrscheinlich ist es, dass diese Gefahren wirklich eintreten? Und was ist dann zu tun?

Die Antworten darauf und vieles mehr erfahren Sie in der neuen Folge von "Ladezeit", dem Podcast zur Elektromobilität von t-online.

Podcast "Ladezeit" abonnieren und keine Folge verpassen

Eine neue Folge von "t-online Ladezeit" gibt es immer donnerstags. Sie finden den Podcast bei t-online. Hören und kostenlos abonnieren können Sie ihn aber auch in allen Podcast-Apps auf dem Smartphone oder Tablet und auf allen Podcast-Plattformen:

Zusätzlich zum Audio gibt es auch ein Transkript zu jeder Folge, also eine Abschrift des Gesprochenen – so ist der Podcast möglichst barrierefrei.

Was sind Podcasts?

Podcasts sind Audios zum Mitnehmen und Überallhören, beispielsweise unterwegs im Auto oder Zug, beim Sport, Kochen oder entspannt auf dem Sofa. Die Audiodateien können ganz einfach aufs Smartphone oder Tablet geladen werden – eine App dafür ist auf jedem Smartphone vorhanden. Hören Sie zum Beispiel den täglichen Nachrichten-Podcast "Tagesanbruch" oder den Wissens-Podcast "Tonspur Wissen". Alle Podcasts von t-online sind kostenlos.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal