Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

Auto | Neuzulassungen: Dieses Modell holt den Golf ein

Deutschlands beliebteste Autos  

Dieses Modell holt den Golf ein

08.10.2021, 12:53 Uhr | dpa

Auto | Neuzulassungen: Dieses Modell holt den Golf ein. Elektroautos und Plug-in-Hybride: Bei den in 2021 bisher zugelassenen haben deutsche Hersteller die Nase vorne. (Symbolbild.) (Quelle: dpa/Carsten Koall)

Elektroautos und Plug-in-Hybride: Bei den in 2021 bisher zugelassenen haben deutsche Hersteller die Nase vorne. (Symbolbild.) (Quelle: Carsten Koall/dpa)

Sie boomen derzeit bei den Neuzulassungen: Elektroautos. Und bisher haben auch auf diesem Markt die deutschen Autohersteller die Nase vorn. Das scheint sich aber nun zu ändern.

In den ersten neun Monaten kamen in Deutschland alleine 45 Prozent der angemeldeten Neuwagen mit Antrieben von den vier Marken VW, Mercedes, BMW und Audi, wie aus Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes hervorgeht. Das zeigt, dass die deutschen Autobauer bei den Neuzulassungen von Elektroautos und Plug-in-Hybriden in ihrem Heimatmarkt noch die Nase vorn haben.

VW liegt dabei mit 84.300 Neuzulassungen vorne, dahinter folgt Mercedes mit gut 52.300 vor BMW mit 41.400 und Audi mit 37.900. Erst auf Rang fünf folgt mit rund 26.000 Fahrzeugen Tesla als erster Importeur.

Tesla Model 3 holt VW Golf ein

Das Tesla Model 3 ist dem Golf dicht auf den Fersen – zumindest im September: Da brachte es der Golf auf 6.886 Neuzulassungen, nur 58 Autos mehr als vom Model 3 neu zugelassen wurden (6.828 Stück). Im gesamten Jahr ist aber der Vorsprung des Golf noch ungefährdet.

Bei rein batteriebetriebenen Elektroautos liegt ebenfalls Volkswagen mit 54.400 vorne. Dahinter folgen mit Tesla (26.000), Hyundai (18.800) und Renault (18.000) allerdings Importeure. Bei Plug-in-Hybriden ist die Rangfolge dagegen Mercedes (44.800), BMW (30.700), VW (29.900), Audi (28.600).

Häufigstes reines Elektroauto war in den ersten neun Monaten das Tesla Model 3, das mit knapp 24.000 für fast alle Neuzulassungen der Marke verantwortlich war. Dahinter folgen die Modelle Up und ID.3 von Volkswagen mit 21.900 beziehungsweise 21.500 Neuzulassungen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: