Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Auch mit Motorbremse kann das Auto ausbrechen

Von dpa, SP-X, t-online
Aktualisiert am 08.11.2016Lesedauer: 4 Min.
Motorbremse richtig einsetzen heißt, behutsam mit den GĂ€ngen umzugehen.
Motorbremse richtig einsetzen heißt, behutsam mit den GĂ€ngen umzugehen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sinkende Temperaturen machen dem Material und der Technik des Autos zu schaffen. Mit unseren Tipps kommen Sie und Ihr Auto gut durch Herbst und Winter.

Motorbremse nur ganz behutsam betÀtigen

Vorsicht: Bei zu abruptem Motorbremseinsatz auf glatter Straße können die AutorĂ€der blockieren. "Bei Vorderradantrieb geht es dann nur noch geradeaus, weil man nicht mehr lenken kann", warnt Vincenzo LucĂ  vom TĂŒv SĂŒd. Bei einem Hinterradantrieb droht das Ausbrechen des Hecks.

Wenn das Auto keine Motorschleppmomentregelung (MSR) an Bord hat, steigt die Blockiergefahr. "Die MSR gleicht große Drehzahldifferenzen zwischen Antriebswelle und Motor aus", erlĂ€utert LucĂ . Moderne Autos haben meist MSR an Bord.

Doch selbst wenn das Auto MSR hat, sollte die Motorbremse nicht ĂŒberreizt werden. Bei plötzlichen DrehzahlsprĂŒngen in Kombination mit glattem Untergrund kann es selbst bei Fahrzeugen mit solchen Systemen zu InstabilitĂ€ten kommen, sagt Helmut Klein vom ADAC-Technikzentrum in Landsberg.

Motorbremse: So geht es richtig

Dennoch: Es sei richtig und sinnvoll, die Motorbremse zu nutzen, betont LucĂ . Wichtig ist jedoch, Schritt fĂŒr Schritt die GĂ€nge zu wechseln. "Man sollte nicht zurĂŒckschalten, um die Motorbremse als Bremsersatz zu nutzen", sagt LucĂ .

Zudem sollte man gerade in niedrigen GĂ€ngen nicht allzu ruckartig vom Gas gehen. Die tieferen GĂ€nge haben ein höheres Bremsmoment. Das kann ĂŒberraschend stark zum Tragen kommen, wenn man ruckartig vom Gaspedal steigt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Bayern-Wende im Fall Lewandowski"
Robert Lewandowski hat einen Vertrag bis 2023, will den FC Bayern aber am liebsten sofort verlassen.


Unter UmstĂ€nden blockieren in dem Fall auf glatten Untergrund die Reifen, weil sie die Bremswirkung durch fehlenden Grip nicht auf die Straße bringen können.

GrundsĂ€tzlich sollte man behutsam zu Werke gehen - auch um die Technik zu schonen: "Hohe DrehzahlsprĂŒnge verschleißen die Kupplung", erklĂ€rt LucĂ . Wenn die Drehzahl beim ZurĂŒckschalten so richtig stark nach oben hĂ€mmert, ist das nicht gut fĂŒr die Kupplung, bestĂ€tigt Klein. "Eine solche Fahrweise gewöhnt man sich lieber nicht an." Denn neben der Kupplung kann auch der Antriebsstrang darunter leiden.

Bremstest auf ruhiger Landstraße durchfĂŒhren

Einen einfachen Bremstest können Autofahrer auf einer ruhigen Landstraße selber durchfĂŒhren: Zieht das Auto bei einer krĂ€ftigen Bremsung nach einer Seite, steht der Werkstattbesuch an. Der Fachmann sollte auch aufgesucht werden, wenn die Bremsen beim Verzögern quietschen. Dann könnten sich die Bremsbacken gelockert haben. Ein SchabgerĂ€usch weist meist auf abgenutzte BelĂ€ge hin.

Nicht mit dicker Jacke ins Auto

TrĂ€gt die Winterkleidung zu dick auf kann sich der Autofahrer nicht richtig bewegen. Außerdem kann es zur so genannten Gurtlose kommen. Dabei liegt der Sicherheitsgurt (bei Fahrzeugen ohne Gurtstraffer) nicht mehr eng am Körper, weil sich darunter ein Hohlraum gebildet hat.

Bei einem Unfall schĂŒtzt die RĂŒckhaltesicherung dann nicht optimal. Das gilt auch fĂŒr Kinder, die mit Jacke in ihrem Sitz angeschnallt sind.

Licht-Test machen lassen

Wenn die Sonne schon am spĂ€ten Nachmittag untergeht, fĂ€llt der Beleuchtung am Auto eine wichtigere Rolle zu als in den Sommermonaten. RegelmĂ€ĂŸig sollten Fahrzeugbesitzer selbst die Funktion aller Leuchten checken - dabei die Nebelschlussleuchte nicht vergessen und darauf achten, dass alle LampenglĂ€ser und Reflektoren klar sind.

Frostschutzmittel checken

Der Frostschutz in der KĂŒhlflĂŒssigkeit sollte fĂŒr mindestens minus 25 Grad ausgelegt sein. Ausreichend Frostschutz gehört auch ins Wischwasser fĂŒr die Scheibe. Die meisten Reiniger fĂŒr den Wintereinsatz halten das Wasser bis minus 15 Grad flĂŒssig. Wird es kĂ€lter, mĂŒssen wirksamere Konzentrate nachgefĂŒllt werden.

TĂŒrdichtungen fetten

Zieht ein Scheibenwischer auch mit frischem Wischwasser Schlieren, könnten die BlÀtter zu alt sein und gehören ausgewechselt. Womöglich sind sie aber nur verdreckt. Wachs- und Fettreste können mit Alkohol von den empfindlichen Lamellen entfernt werden.

Die GummitĂŒrdichtungen dagegen gehören gefettet, gerade wenn sie bei Ă€lteren Fahrzeugen schon etwas porös sind.

Die Behandlung mit Silikonspray oder einem Fettstift verhindert, dass TĂŒren oder die Kofferraumklappe anfrieren und die Dichtungen beim gewaltsamen Öffnen einreißen. PrĂ€parate mit Graphit oder Silikon eignen sich auch als Frostschutz in den TĂŒrschlössern.

BatterieflĂŒssigkeit jĂ€hrlich ĂŒberprĂŒfen

Entladene Akkus sind laut dem ADAC die hĂ€ufigste Pannen-Ursache im Winter. Moderne Bleizellen gelten zwar als wartungsarm. Wer aber auf Nummer sicher gehen will, lĂ€sst jĂ€hrlich den FlĂŒssigkeitsstand ĂŒberprĂŒfen.

Bei wartungsfreien Batterien ist das nicht möglich, dann hilft bei niedriger Spannung nur noch das Aufladen oder der Austausch. Zur Pflege empfehlen Experten, die OberflÀche der Batterie stets trocken und sauber zu halten.

"O bis O"-Regel bei Reifen

Sommerreifen verlieren mit fallenden Temperaturen an Grip. Bei knapp ĂŒber null Grad verhĂ€rtet sich die Gummimischung der meisten Modelle. Deshalb gilt die "Von-O-bis-O"-Regel: Nach ihr sollten Winterpneus von Oktober bis Ostern am Fahrzeug montiert sein, um die Wetterlagen, bei denen Winterreifen vorgeschrieben sind, nach Möglichkeit abzudecken.

Auf Sturmböen gefasst sein

Der Herbst bringt nicht nur Regen und Nebel mit, sondern auch viel Wind und StĂŒrme. Besonders auf BrĂŒcken oder Waldschneisen ist Vorsicht geboten, hier droht krĂ€ftiger Seitenwind. FĂ€hrt man nach dem Überholen eines Lkw aus dessen Windschatten, sollte man ebenfalls auf Seitenwind gefasst sein. Nur wer beide HĂ€nde am Lenkrad hat, kann schnell reagieren und gegebenenfalls gegensteuern.

RegelmĂ€ĂŸig in die Waschstraße fahren

Streusalz, Split, Schmutz und Feuchtigkeit – diese aggressive Mischung greift Lack und Karosserie an. Deshalb empfiehlt es sich, auch in der kalten Jahreszeit das Auto regelmĂ€ĂŸig zu waschen (inklusive Unterbodenreinigung), selbst wenn es nach wenigen Kilometern wieder dreckig ist.

Weitere Artikel

Regeln und Bußgelder
Kreisverkehr: Wissen Sie, wann Sie blinken mĂŒssen?
Kreisverkehr: Er ist ĂŒbersichtlicher als eine Ampelkreuzung und hĂ€lt den Verkehr besser im Fluss.

Bußgeld droht
GeschwindigkeitsĂŒberschreitung: So viel mĂŒssen Sie zahlen
Ein Polizeibeamter bei einem Blitzermarathon in Nordrhein-Westfalen. Nach einer groben GeschwindigkeitsĂŒberschreitung kann sogar ein Fahrverbot ausgesprochen werden.

GrĂŒnpfeil, FußgĂ€ngerĂŒberweg oder Parken
Wie Sie fĂŒnf gĂ€ngige Bußgeldfallen vermeiden
GrĂŒnpfeil: Wer fĂ€hrt, ohne vorher angehalten zu haben, riskiert ein Bußgeld.


AusrĂŒstung gehört ins Auto

Bereits im Herbst gehören einige Helfer ins Auto, die sich bei einem plötzlichen KĂ€lteeinbruch als sehr nĂŒtzlich erweisen können. Neben Eiskratzer, Schneebesen, Scheibenwischtuch und Starthilfekabel sind an Bord auch eine warme Decke und Handschuhe fĂŒr den Pannenfall oder ganze NĂ€chte im Stau bei Vollsperrungen sinnvoll.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
ADACReifen
Auto-Themen

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website