HomeAuto

Autopannen: Diese zehn technischen Defekte treten am häufigsten auf


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZwei Kleinflugzeuge bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextSchock-Moment: Ronaldo blutet starkSymbolbild für einen TextSchiffskollision auf der MoselSymbolbild für einen TextSeoul: Nordkorea feuert Rakete abSymbolbild für einen TextUS-Nachrichtensprecher getötetSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextWiesn-Gast randaliert wegen BratwurstSymbolbild für einen TextF1: Ex-Fahrer kritisiert Red-Bull-TeamSymbolbild für einen TextSki-Olympiasieger hat HodenkrebsSymbolbild für einen TextBäckereikette senkt BrotpreiseSymbolbild für einen TextKirmes: Mädchen fliegt aus FahrgeschäftSymbolbild für einen Watson TeaserZDF: Experte sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Diese technischen Defekte treten am häufigsten auf

Von t-online
22.10.2014Lesedauer: 1 Min.
Die häufigsten Gründe für eine Autopanne
Die häufigsten Gründe für eine Autopanne (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Fahrzeug steht mit blinkenden Warnleuchten am rechten Fahrbahnrand, hinter der Leitplanke wartet eine Person mit Warnweste auf einen "Gelben Engel" - ganz klar, eine Panne. Was der betroffene Autofahrer für ein Problem mit seinem Auto hat, wissen die vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer meist nicht. Jetzt offenbart eine aktuelle Forsa-Umfrage die Top Ten der Autopannen.

Motorstottern, Rauchbildung oder ein schwammiges Fahrgefühl: Mit dem Auto liegen zu bleiben, sorgt immer für Stress und Ärger. Wenn die Technik des Autos schlapp macht, wird aus der Mobilität erst einmal Stillstand.


Die zehn häufigsten Gründe für eine Autopanne

Die zehn häufigsten Autopannen
Die zehn häufigsten Autopannen
+8

Autopanne: Jeden zweiten Autofahrer hat es schon erwischt

Der Versicherer CosmosDirekt hat in der repräsentativen Forsa-Umfrage "Zur Bedeutung und Nutzung des Autos" 2000 deutsche Autofahrer zu ihren Pannenerfahrungen befragt. Demnach hat es bereits jeden zweiten Autofahrer einmal erwischt und er musste wegen eines Defekts am Fahrzeug unfreiwillig eine Pause einlegen.

Oft genug sind die Auswirkungen gefährlich und teuer, manchmal sind es nur ärgerliche Lappalien. Überraschend: Elektronik-Defekte sind laut der Umfrage weitaus weniger häufig die Ursache für eine Panne als angenommen.

Auf Platz eins rangiert ein guter alter Bekannter, der Verkehrsteilnehmern seit der Erfindung des Schotten Robert William Thomson oft genug das Leben schwer macht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Stauende – soll man den Warnblinker einschalten?
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Forsa
Auto-Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website