Sie sind hier: Home > Auto >

So lange dauert der Besuch bei der Zulassungsstelle

Warten auf die Nummer  

So lange dauert der Besuch bei den Zulassungsstellen

18.05.2017, 15:42 Uhr | mid

So lange dauert der Besuch bei der Zulassungsstelle. Ab nächstem Jahr soll der Besuch einer Kfz-Zulassungsstelle überflüssig sein. (Quelle: dpa/ Jens Büttner)

Ab nächstem Jahr soll der Besuch einer Kfz-Zulassungsstelle überflüssig sein. (Quelle: Jens Büttner/dpa)

Da dürfen Behörden noch besser werden: Lange Warteschlangen, unzulängliche und dürftige Informationen sowie mieser Service bei Anfragen über Telefon oder E-Mail. Das sind die Resultate eines Tests von Kfz-Zulassungsstellen in zehn Landeshauptstädten.

Immerhin: Vier der Behörden erhielten die Note "gut", fünf kamen mit "ausreichend" weg. Nur Hamburg landete bei "mangelhaft".

Eine gute Stunde warteten die Tester ohne Termin

Als größter Kritikpunkt im Test stellten sich die Warte- und Öffnungszeiten heraus. Ohne Termin kamen die Inkognito auftretenden ADAC-Tester auf eine durchschnittliche Wartefrist von 62 Minuten.

Mit Termin waren bei dem Amt in Wiesbaden durchschnittlich nur sieben Minuten auszuharren, auch die Bearbeitungszeit war laut ADAC "erfreulich kurz".

Hamburg: Drei Stunden warten ohne Termin

In Hamburg dagegen vergingen trotz Voranmeldung und Termin durchschnittlich zwanzig Minuten, und ohne Termin mussten im Mittel drei Stunden in der Warteschleife verbracht werden. ADAC-Geschäftsführer Alexander Möller: "In vielen Zulassungsstellen hat man immer noch das Gefühl, als lebten wir im Jahr 1980."

Seit 2015: Drei Stufen bis zur reinen Online-Zulassung

Das soll sich mit dem Projekt "i-Kfz" ab Oktober 2018 komplett ändern. In drei Stufen werden die Kfz-An- und Abmeldungen über eine Internet-Verbindung umgestellt.

Seit Januar 2015 kann man sein Fahrzeug bereits online abmelden, von Oktober 2017 an lässt sich das Fahrzeug unter bestimmten Voraussetzungen per Internet wieder zulassen, bei unverändertem Halter und Zulassungsbezirk sowie bei Abmeldung mit reserviertem Kennzeichen.

Ohne diese Einschränkungen sollen alle Zulassungen in allen denkbaren Formen online ab Oktober 2018 möglich sein. Zu diesen Fortschritten äußert der ADAC die Hoffnung, es könnten sich dadurch auch die Gebühren für die Bürger reduzieren.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal