Sie sind hier: Home > Auto >

Fahrt in den Urlaub: Vor dem Start Reifendruck und Flüssigkeiten prüfen

Fahrt in den Urlaub  

Vor dem Start Reifendruck und Flüssigkeiten prüfen

25.06.2020, 13:34 Uhr | dpa

Fahrt in den Urlaub: Vor dem Start Reifendruck und Flüssigkeiten prüfen. Wer viel Gepäck geladen hat, muss den Reifendruck erhöhen.

Wer viel Gepäck geladen hat, muss den Reifendruck erhöhen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa/tmn) - Genug Wischwasser mit Sommerreiniger im Behälter für die Scheibenreinigungsanlage? Ölstand korrekt im Motor und ausreichend Wasser im Kühler? Sowas sollten Sie prüfen, bevor Sie mit dem Auto in den Urlaub fahren, rät der ADAC Berlin-Brandenburg.

Auch ein Blick auf die Reifen darf nicht fehlen. Haben die noch genug Profil? Es sollten mindestens 3 anstelle der 1,6 Millimeter Mindesttiefe sein, die der Gesetzgeber vorschreibt.

Bei schwerer Beladung durch Gepäck und Insassen muss der Luftdruck erhöht werden. Die Hersteller geben entsprechende Hinweise meist in der Bedienungsanleitung und auf der Innenseite des Tankdeckels oder am Türholm der Fahrerseite. Zu wenig Druck wirkt sich negativ auf das Fahrverhalten aus, verlängert Bremswege und erhöht den Verschleiß. Grundsätzlich schade es nicht, mit 0,2 bar mehr als angegeben zu fahren, so der Autoclub.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal