• Home
  • Auto
  • Elektroautos: Der richtige Zeitpunkt spielt beim Akku-Laden eine Rolle


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCorona-Herbst: Erste MaßnahmenSymbolbild für einen TextKerber scheitert in WimbledonSymbolbild für einen TextRekordpreise für Lufthansa-TicketsSymbolbild für einen TextKlopp jubelt: Liverpool-Star verlängertSymbolbild für ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild für einen TextNächste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild für einen TextJoelina Karabas teilt Foto nach Brust-OPSymbolbild für einen TextBeyoncé reitet fast nacktSymbolbild für einen TextBerlin: Sechs Tonnen Granaten entdecktSymbolbild für einen TextMadonna teilt skurriles BrustfotoSymbolbild für einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star wütet gegen Boris BeckerSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Der richtige Zeitpunkt spielt beim Akku-Laden eine Rolle

Von dpa
27.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Immer volle Ladung? Das muss für Akkus von E-Autos nicht immer gut sein.
Immer volle Ladung? Das muss für Akkus von E-Autos nicht immer gut sein. (Quelle: Zacharie Scheurer/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Stuttgart (dpa/tmn) - Elektroautos lädt man besser nicht nach jeder Fahrt gleich wieder auf, fährt sie aber auch nicht immer leer. Ladezustände nahe 100 und nahe null Prozent seien für das Material im Inneren des Akkus besonders belastend, berichtet die "Auto Motor und Sport" (11/2022).

Wenn also keine längeren Fahrten anstehen, kann der Ladezustand zwischen 30 und 70 Prozent bleiben. Da fühle sich der Akku am wohlsten, so die Zeitschrift.

Wer eine längere Tour plant, lädt das Auto besser immer erst unmittelbar vor der Reise zu 100 Prozent. Häufig lasse sich der Zeitpunkt der Abfahrt im Bordcomputer eingeben, um den Ladevorgang passend zu steuern. Relevant für den Verschleiß sind vor allem zwei Punkte: das Alter des Akkus und die Anzahl der Lade- und Entladevorgänge. Allerdings altert er auch, wenn der Wagen nur steht.

Temperaturen spielen ebenso eine Rolle. Hitze etwa fördert den Verschleiß enorm. Abgeraten wird davon, das E-Auto voll zu laden und es danach in der prallen Sonne zu parken. Optimal für den Akku sind demnach Temperaturen zwischen 20 und 35 Grad.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Die Mehrheit glaubt noch an den Verbrenner
Von Christopher Clausen
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Elektroauto
Auto-Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website