Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeAutoNeuvorstellungen & FahrberichteAutomessen

CES 2023: Peugeot macht mit Hingucker einen drastischen Schritt | Auto


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCDU-Politiker stirbt mit 64 JahrenSymbolbild für einen TextBerichte: Bayern holt 70-Mio-StarSymbolbild für einen TextEurofighter zu Landung gezwungenSymbolbild für einen TextPeinliche Panne bei AmazonSymbolbild für einen TextDarum fällt "Wer wird Millionär?" ausSymbolbild für einen TextSchwester vergewaltigt: Bruder verurteiltSymbolbild für einen TextSchauspieler Adama Niane ist totSymbolbild für ein VideoEnglands berühmteste Klippe bricht abSymbolbild für ein Video12-Jähriger fängt Weißen HaiSymbolbild für einen TextJugendliche prügeln 93-Jährige in KlinikSymbolbild für einen TextMutmaßliche Russland-Spione verhaftetSymbolbild für einen Watson TeaserLucas Cordalis erklärt UnbeliebtheitSymbolbild für einen TextBund fördert nachhaltige Wohngebäude
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Peugeot macht einen drastischen Schritt

Von t-online, ccn

Aktualisiert am 06.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Peugeot fährt die Krallen aus: Die Löwentatzen-Optik der Scheinwerfer wird bei der Studie Inception auf die Spitze getrieben.
Peugeot fährt die Krallen aus: Die Löwentatzen-Optik der Scheinwerfer wird bei der Studie Inception auf die Spitze getrieben. (Quelle: Peugeot)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Peugeot-Studie Inception ist nicht nur optisch ein echter Hingucker. Der Elektro-GT markiert auch einen wichtigen Sprung bei der Technik der Franzosen.

Die Technikmesse CES ist für viele Autohersteller auch zur Bühne für spektakuläre Auftritte geworden: VW hat den fast serienreifen Prototypen seiner E-Limousine ID.7 in ein leuchtendes Tarnmuster verpackt, das die Farbe ändern kann, für BMW trat Arnold Schwarzenegger aufs Messeparkett und stellte den i Vision Dee vor. Der kann nämlich auch die Farbe wechseln, kommuniziert mit dem Fahrer und verzichtet innen fast komplett auf klassische Bedienelemente – ist aber noch von der Serie entfernt.

Und Peugeot? Die französische Marke hat zwar vor mehr als 30 Jahren dem US-Markt den Rücken gekehrt, dennoch nutzen die Franzosen die Messe, um das vielleicht spektakulärste Auto in Las Vegas vorzustellen: Der Inception ist ein viersitziger GT, der messerscharf aus dem Blech geschnitten ist. Seine Isolierverglasung ist von den Helmen der Nasa-Astronauten inspiriert und mit einer langgestreckten Frontscheibe versehen, die nahezu nahtlos in das riesige Glasdach überzugehen scheint. Auf 7,25 Quadratmeter Glasfläche kommt diese Skyspace genannte Lösung. Der Grill des Inception ist aufwendig beleuchtet, die Rückleuchten interpretieren die Optik der aktuellen Hecklampen neu.

Transparent: Das Dach besteht fast vollständig aus Glas.
Transparent: Das Dach besteht fast vollständig aus Glas. (Quelle: Peugeot/Chris Noltekuhlmann)

Elektrischer Neubeginn für Peugeot

Doch die Optik ist eigentlich nicht das Entscheidende, vielmehr markiert das Konzeptfahrzeug einen Neubeginn für die Markenfamilie des Stellantis-Konzerns, stellt Firmenchef Carlos Tavares in Aussicht. Denn nachdem die meisten Marken bislang ausschließlich umgebaute Verbrenner an die Ladesäule gebracht haben, steht der Inception als erstes Modell auf einer ausschließlich für Elektrofahrzeuge entwickelten Plattform. Erste Fahrzeuge auf dieser technischen Basis sollen bereits in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Neudefinition des Innenraums

Eckiges Lenkrad, Tacho mit 360-Grad-Display: Der Innenraum ist ungewöhnlich und versprüht ein wenig 80er-Jahre-Charme.
Eckiges Lenkrad, Tacho mit 360-Grad-Display: Der Innenraum ist ungewöhnlich und versprüht 80er-Jahre-Charme. (Quelle: Peugeot/Chris Noltekuhlmann)

Innen bietet das Concept-Car vier Sitze, die sich an die Körperform der Gäste anpassen. Vorne gibt es einen digitalen Arbeitsplatz, der auf ein klassisch eingerichtetes Cockpit mit Armaturenbrett und Knöpfen verzichtet. Im Zentrum steht ein Hypersquare genanntes, rechteckiges "Steer by Wire"-Lenkrad mit einem Touchscreen in der Mitte sowie vier kreisförmigen Zellen in den Ecken, die als universelle Griffe und Bedienelemente fungieren.

Darüber hinaus bietet der Inception eine Neuinterpretation von Peugeots i-Cockpit, bei dem der Fahrer über das Lenkrad hinweg auf einen flexiblen 360-Grad-Bildschirm blickt. Dieser kann nicht nur den Insassen, sondern außerdem auch sich dem Fahrzeug nähernden Gästen Informationen verschiedener Art anzeigen. Wird in den Autodrive-Modus gewechselt, fährt das Hypersquare-Lenkrad ein und aus dem Boden ein großer Panorama-Bildschirm aus.

Vertraut und doch modern: Das Design setzt auf viele Kanten.
Vertraut und doch modern: Das Design setzt auf viele Kanten. (Quelle: Peugeot)

680 PS und 800 Kilometer Reichweite

Angetrieben wird der Inception von je einem Motor pro Achse, die gemeinsam 500 kW/680 PS Systemleistung bereitstellen. Damit soll der 5 Meter lange und 1,34 Meter flache Stromer den Sprint auf 100 km/h in unter drei Sekunden erledigen. Dank 100-kWh-Batterie und einem Verbrauch von 12,5 kWh pro 100 Kilometer verspricht Peugeot 800 Kilometer Reichweite. Die 800-Volt-Architektur erlaubt kurze Ladezeiten. Strom für 150 Kilometer soll sich in 5 Minuten in die Akkus transferieren lassen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagenturen dpa und SP-X
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Arnold SchwarzeneggerBMWCESLas VegasNASAPeugeot SAVW

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website