HomeAutoNeuvorstellungen & Fahrberichte

Neues Mazda-SUV startet Ende September


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHier ziehen heute Unwetter aufSymbolbild für einen TextBayern-Fans feiern GegenspielerSymbolbild für einen TextSargträger der Queen stirbt mit 18 JahrenSymbolbild für einen TextNigeria verbietet weiße ModelsSymbolbild für einen TextBayer-Sportchef wütet nach PleiteSymbolbild für einen TextSchlagerstar legt sich neuen Namen zuSymbolbild für einen TextRückschlag: Nächster BVB-Star fällt ausSymbolbild für einen TextShow von Florian Silbereisen abgesagtSymbolbild für einen TextBrennender Lkw legt A3 stundenlang lahmSymbolbild für einen TextKultserie kommt als Film in die KinosSymbolbild für einen TextWie Sie Kontakte bei WhatsApp löschenSymbolbild für einen TextPaket-Lkw brennt aus: Massiver SchadenSymbolbild für einen Watson Teaser"The Voice": Coach kassiert Häme und Spott

Neues Mazda-SUV startet Ende September

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 16.07.2019Lesedauer: 1 Min.
Neues kompaktes SUV von Mazda: Ab Ende September rollt der CX-30 an den Start.
Neues kompaktes SUV von Mazda: Ab Ende September rollt der CX-30 an den Start. (Quelle: Mazda/dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die SUV-Palette von Mazda wächst weiter: Schon bald soll der Mazda CX-30 auf den Straßen fahren. Das Modell basiert auf dem Mazda 3. Was der japanische Autohersteller außerdem für 2019 plant.

Ende September startet Mazda den neuen kompakten CX-30. Er basiert auf dem Mazda3 und soll ab 24.290 Euro kosten, teilt Mazda mit. Damit ist das 4,40 Meter lange SUV bei vergleichbarer Ausstattung mit Serienstandards wie einem Head-up-Display und LED-Scheinwerfern exakt 1.000 Euro teurer als das Schrägheck aus der Kompaktklasse.

Bei einem Radstand von 2,66 Metern bietet der CX-30 Platz für fünf Passagiere und bis zu 430 Liter Gepäck. Legt man die Rückbank um, wächst das Kofferraumvolumen auf 1.406 Liter.

Mazda CX-30: Benziner und Diesel

Unter der Haube gibt es zunächst einen 2,0-Liter-Benziner mit Mild-Hybrid und Zylinderabschaltung oder einen Diesel mit 1,8-Litern Hubraum. Der Ottomotor leistet 122 PS, für den Diesel nennt Mazda 116 PS. Damit sind Geschwindigkeiten von maximal 186 km/h möglich. Den Verbrauch beziffert Mazda mit 5,1 Litern für den Benziner oder 4,4 Liter für den Diesel (je 116 g/km CO2).

Zum Jahresende wollen die Japaner das Antriebsportfolio erweitern: Dann gibt es auch den neuen Skyactiv-X-Benziner mit 180 PS, der wie ein Diesel unter bestimmten Bedingungen selbst zündet und entsprechend sparsam ist. Außerdem soll dann auch Allradantrieb verfügbar sein, so Mazda weiter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
BMW verleiht Roadster einen neuen Anstrich
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Auto-Themen
AutogasAutotestsBenzinpreisvergleichDieselFührerschein-UmtauschKontrollleuchtenMotorradReifenWinterreifenpflicht

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website