Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Kreisverkehr: Welche Regeln gelten, welche Bußgelder drohen

Alle Regeln und Bußgelder  

Kreisverkehr: Wissen Sie, wann Sie blinken müssen?

Von Markus Abrahamczyk

20.03.2019, 10:44 Uhr
Kreisverkehr: Welche Regeln gelten, welche Bußgelder drohen. Kreisverkehr: Er ist übersichtlicher als eine Ampelkreuzung und hält den Verkehr besser im Fluss. (Quelle: imago images/Reinhard Kurzendörfer)

Kreisverkehr: Er ist übersichtlicher als eine Ampelkreuzung und hält den Verkehr besser im Fluss. (Quelle: Reinhard Kurzendörfer/imago images)

Wer hat Vorfahrt, wann muss ich blinken? Viele Autofahrer fühlen sich im Kreisverkehr unwohl. Dabei ist er deutlich sicherer als eine Ampelkreuzung – wenn man alle Regeln kennt.

Viele Autofahrer meiden den Kreisverkehr, weil er ihnen unübersichtlich erscheint und sie sich beim Befahren unsicher fühlen. Dabei hat der Kreisverkehr einige Vorteile gegenüber der Kreuzung:

  • Hier fließt der Verkehr besser, da kein Autofahrer grundlos stehenbleiben muss – anders als manchmal an einer Ampel.
  • Dadurch können sehr viele Autos einfahren, ohne dass zwangsläufig ein Stau entsteht.
  • Es entstehen weniger Abgase und weniger Wartungskosten.

Außerdem ist der Kreisverkehr sicherer als eine Ampelkreuzung. Denn Autofahrer können hier besser die Übersicht bewahren. Und falls doch ein Unfall geschieht, dann endet er in aller Regel glimpflicher, weil die Autos hier langsamer fahren als an Kreuzungen.

Es gibt zwar auch einige Nachteile, zum Beispiel wird für einen Kreisverkehr mehr Platz benötigt. Dennoch: Der Kreisel ist auf dem Vormarsch. Und es gibt keinen Grund, ihn zu meiden – sofern man die Regeln des Kreisverkehrs beherrscht.

Wie funktioniert der Kreisverkehr?

Der Kreisverkehr ist ein so genannter Verkehrsknotenpunkt zwischen mindestens zwei Straßen mit einer Mittelinsel. Ohne dass Ampeln den Verkehr stoppen (Ausnahme: sehr große Kreisverkehre), fließt er pausenlos in die Kreisfahrbahn hinein und wieder heraus. Diese Fahrbahn ist eine Einbahnstraße. Eingefahren wird immer nach rechts – außer in Ländern mit Linksverkehr (etwa Großbritannien oder Irland).

Wer hat im Kreisverkehr Vorfahrt?

Wer im Kreisverkehr ist, hat Vorfahrt und wer einfährt, muss die Vorfahrt gewähren.

Wann muss beim Kreisverkehr geblinkt werden?

Beim Einfahren dürfen Sie nicht blinken, da Sie nicht abbiegen. Außerdem könnte der Blinker durch das eingeschlagene Lenkrad angeschaltet bleiben. Dadurch droht ein Unfall, wenn andere Autofahrer irrtümlich glauben, dass Sie die nächste Ausfahrt nehmen.

Wer den Kreisverkehr verlässt, muss hingegen blinken. Dadurch zeigen Sie wartenden Autofahrern an, dass diese in den Kreisverkehr hineinfahren können. Außerdem sehen kreuzende Fußgänger und Radfahrer dadurch, dass Sie Ihre Richtung ändern.

Welche Regeln gelten im mehrspurigen Kreisverkehr?

Wenn der Kreisel mehrere Spuren hat, bleiben Sie am besten auf der rechten Spur, wenn Sie bereits die nächste oder übernächste Ausfahrt nehmen wollen. Nur wenn Sie den Kreisverkehr später verlassen wollen, sollten Sie sich auf der linken Spur einordnen oder im Kreisverkehr die Spur wechseln. Wichtig: Wer außen fährt, hat Vorrang. Wer nicht rechtzeitig nach außen kommt, muss also eine Extrarunde drehen.

Im mehrspurigen Kreisverkehr dürfen Sie auch rechts überholen.

Wie ist der Kreisverkehr beschildert?

Kreisverkehr: Zwei Schilder zeigen die wichtigsten Regeln im Kreisel an. (Quelle: imago images/Horst Rudel)Kreisverkehr: Zwei Schilder zeigen die wichtigsten Regeln im Kreisel an. (Quelle: Horst Rudel/imago images)

Wer in den Kreisverkehr einfährt, sieht in aller Regel zwei Verkehrsschilder: oben "Vorfahrt gewähren" (nämlich den Autos im Kreisverkehr) und darunter das blaue Schild, das die Fahrtrichtung im Kreisel anzeigt.

Wann gilt im Kreisverkehr rechts vor links?

Wichtig: Es gibt auch eine Variante ohne das Vorfahrtsschild. Genau genommen, ist das aber kein Kreisverkehr, sondern ein "kreisförmiger Knotenpunkt." Und hier gilt die Regel: Rechts vor links. Diese Knotenpunkte sind aber sehr selten. Wer sich unsicher fühlt, sollte sich langsam annähern und im Zweifelsfall dem Auto im Kreisel die Vorfahrt gewähren.

Auf Radfahrer und Fußgänger achten

Wer aus dem Kreisverkehr herausfährt, muss beachten: Fußgänger haben Vorrang. Beim Einfahren in den Kreisverkehr hingegen gilt das nicht. Anders ist es bei Radfahrern: Auf Radwegen haben sie Vorrang vor ein- und ausfahrenden Fahrzeugen. Dies gilt nicht, wenn Radfahrer durch Verkehrszeichen untergeordnet werden.

Bußgelder im Kreisverkehr

Wer im Kreisverkehr einen Fehler macht, riskiert nicht nur einen Unfall, sondern auch ein Bußgeld. Hier finden Sie die Verstöße und wie sie geahndet werden:

VerstoßBußgeld
Blinken bei Einfahrt, nicht blinken bei Ausfahrt10 Euro
Mittelinsel unerlaubt überfahren10 Euro
Beim berechtigten Überfahren der Mittelinsel (Lkw und Busse) einen anderen gefährden35 Euro
Im Kreisverkehr halten10 Euro
... und dabei andere behindern15 Euro
Im Kreisverkehr parken15 Euro
... und dabei andere behindern25 Euro
... länger als eine Stunde25 Euro
... länger als eine Stunde und dabei andere behindern35 Euro
In falscher Richtung fahren25 Euro
... auf dem Fahrrad20 Euro
... und dabei andere behindern25 Euro
... und dabei andere gefährden30 Euro
... und dabei etwas beschädigen35 Euro

Kreisverkehr: Das Wichtigste auf einen Blick

Welche Schilder zeigen den Kreisverkehr an? Wann müssen Sie blinken? Hier finden Sie die wichtigsten Hinweise des ADAC im Überbick.

Klassischer Kreisverkehr: Ihn zeigt die Kombination der Schilder "Vorfahrt gewähren" und "Kreisverkehr" an. Wer im Kreisel ist, hat Vorfahrt. Geblinkt wird nur beim Verlassen, aber nicht beim Einfahren in den Kreisverkehr. (Quelle: t-online.de)Klassischer Kreisverkehr: Ihn zeigt die Kombination der Schilder "Vorfahrt gewähren" und "Kreisverkehr" an. Wer im Kreisel ist, hat Vorfahrt. Geblinkt wird nur beim Verlassen, aber nicht beim Einfahren in den Kreisverkehr. (Quelle: t-online.de)

Zweispuriger Kreisverkehr: Häufig sind die Spuren durch eine Mittellinie markiert, aber nicht immer. Wenn auch die Zufahrt zweispurig ist, muss der links Einfahrende die innere Kreisbahn wählen. Wer die innere Bahn verlassen will, muss den Vorrang der Fahrzeuge auf der äußeren Bahn beachten. (Quelle: t-online.de)Zweispuriger Kreisverkehr: Häufig sind die Spuren durch eine Mittellinie markiert, aber nicht immer. Wenn auch die Zufahrt zweispurig ist, muss der links Einfahrende die innere Kreisbahn wählen. Wer die innere Bahn verlassen will, muss den Vorrang der Fahrzeuge auf der äußeren Bahn beachten. (Quelle: t-online.de)

Doppelspurige Zufahrt: Wer im Kreisverkehr bereits die nächste oder übernächste Ausfahrt wählen möchte, sollte sich rechts einordnen. Die Innenspur bietet sich nur an, wenn man den Kreisel erst später wieder verlassen will. Dann ist der Vorrang auf der Außenbahn zu beachten. (Quelle: t-online.de)Doppelspurige Zufahrt: Wer im Kreisverkehr bereits die nächste oder übernächste Ausfahrt wählen möchte, sollte sich rechts einordnen. Die Innenspur bietet sich nur an, wenn man den Kreisel erst später wieder verlassen will. Dann ist der Vorrang auf der Außenbahn zu beachten. (Quelle: t-online.de)

Kreisförmiger Knotenpunkt: Der Einfahrende hat hier die Vorfahrt, es gilt Rechts vor Links. Geblinkt wird beim Ein- und Ausfahren.Kreisförmiger Knotenpunkt: Der Einfahrende hat hier die Vorfahrt, es gilt Rechts vor Links. Geblinkt wird beim Ein- und Ausfahren.

Kreisverkehrs-Regeln im Ausland

Die Regeln für den Kreisverkehr sind im Ausland teilweise unterschiedlich. Hier ein Überblick über unsere wichtigsten Nachbarn:

LandRegelung
FrankreichDie einfahrenden Fahrzeuge haben Vorfahrt. Im
Kreisverkehr gilt also: Rechts vor Links. Oft wird diese Regelung durch eine andere Beschilderung (Vous n’avez pas la priorité - Sie haben keine Vorfahrt) aufgehoben. Der Kreisverkehr hat dann Vorrang.
ItalienEs gilt: Rechts vor Links, Ausnahmen sind entsprechend beschildert. Da diese Regelung nicht immer beachtet wird, sollten Sie sich sehr defensiv und aufmerksam dem Kreisverkehr nähern.
ÖsterreichAuch in Österreich gilt im Kreisel rechts vor links. Geblinkt wird beim Ausfahren.
GroßbritannienMan fädelt sich links in den Kreisel ein. Autos im Kreisverkehr haben Vorfahrt, sofern nicht Schilder etwas anderes aussagen. Man befährt den Kreisel im Uhrzeigersinn.
SchweizEs gelten dieselben Regeln wie in Deutschland.
PortugalEs gelten dieselben Regeln wie in Deutschland.
PolenEs gelten dieselben Regeln wie in Deutschland.
SpanienEs gelten dieselben Regeln wie in Deutschland.
Verwendete Quellen:
  • ADAC
  • Nachrichtenagentur SP-X
  • Badische Versicherungen
  • bussgeldkatalog.org
  • Eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal