Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeAutoRecht & Verkehr

Falsch geparkte Autos dürfen sofort abgeschleppt werden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGegen Spanien: Füllkrug rettet DFB-TeamSymbolbild für einen TextSo kommt Deutschland ins AchtelfinaleSymbolbild für einen TextParteifreunde schießen gegen TrumpSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextSchwerer Sturz: Schock bei Ski-WeltcupSymbolbild für einen TextWM-Neuling fliegt vorzeitig aus TurnierSymbolbild für einen TextIzabel Goulart: Hingucker im StadionSymbolbild für einen TextEx-Nationaltorwart attackiert DFBSymbolbild für einen TextDiese Woche kommt die KälteSymbolbild für einen TextKrawalle in Belgien und den NiederlandenSymbolbild für einen TextLeiche in Baugrube entdecktSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Star überrascht mit besonderen WortenSymbolbild für einen TextSpiel erweckt Elfenwelt zum Leben
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Falsch geparkte Autos dürfen sofort abgeschleppt werden

mid, mst

Aktualisiert am 23.08.2017Lesedauer: 1 Min.
Auch wenn das Auto nur für ein paar Minuten auf dem Gehweg abgestellt wird, ist die sofort veranlasste Umsetzung zulässig.
Auch wenn das Auto nur für ein paar Minuten auf dem Gehweg abgestellt wird, ist die sofort veranlasste Umsetzung zulässig. (Quelle: Roland Holschneider/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer sein Auto unerlaubt auf einem Gehweg parkt, muss damit rechnen, dass es unverzüglich abgeschleppt wird. Sobald nämlich die Behörde eine Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer – in diesem Fall Fußgänger – feststellt, gilt das Parken als "Störung der öffentlichen Sicherheit".

Somit wird das falsch abgestellte Fahrzeug als Sicherheitsrisiko eingestuft. Dann ist das sofortige Abschleppen verhältnismäßig, wie eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts Neustadt zeigt (Az.: 5 K 902/16.NW).

Kleine Ordnungswidrigkeit mit hohen Kosten

In dem Verfahren ging es um einen abgebrochenen Abschleppvorgang, den der Halter und Fahrer des Pkw zahlen sollte – insgesamt rund 174 Euro. Der Betroffene kam gerade, als sein auf dem Bürgersteig geparktes Auto aufgeladen werden sollte. Das Abschleppunternehmen wurde 18 Minuten nach der ersten Feststellung der Ordnungswidrigkeit beauftragt.

Parken auf dem Gehweg: "Störung der öffentlichen Sicherheit"

Die Heranziehung des Klägers zu den Kosten der sogenannten Leerfahrt sei rechtmäßig, entschied das Verwaltungsgericht. "Durch die unerlaubte Inanspruchnahme des grundsätzlich dem Fußgängerverkehr vorbehaltenen Gehweges als Parkraum habe das Fahrzeug des Klägers im Zeitpunkt des Einschreitens durch die Beklagte unmittelbar eine Störung der öffentlichen Sicherheit verursacht", heißt es in einer Mitteilung.

Zwar dürfe ein Fahrzeug nicht allein deshalb entfernt werden, weil das Parken auf dem Gehweg eine Ordnungswidrigkeit ist. Sobald aber das falsch abgestellte Auto als Verkehrsbehinderung und damit auch als Sicherheitsrisiko eingestuft werde, sei es rechtmäßig, es unverzüglich abschleppen zu lassen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Was ist der Unterschied zwischen Führerschein und Fahrerlaubnis?
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website