Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Rückruf bei Opel: Wohl Hunderttausende Autos zurückgerufen – zu hohe Abgaswerte

Medienbericht  

Opel muss Hunderttausende Autos zurückrufen

16.06.2019, 11:29 Uhr | AFP

Produktrückruf: Das sind Ihre Rechte

Lebensmittel, Spielzeug, Smartphones – kaum ein Tag, an dem Hersteller ihre Produkte nicht zurückrufen. Was sind Ihre Rechte als Verbraucher? t-online.de klärt auf.

Was tun bei Lebensmittel- und Produktrückruf: Welche Rechte habe ich als Verbraucher und wie gehe ich vor? (Quelle: t-online.de)


Das Kraftfahrtbundesamt hat einem Medienbericht zufolge gegen Opel einen Zwangsrückruf für Benziner-Modelle wegen zu hoher Abgaswerte verhängt.

Fahrzeuge der Modelle Corsa und Adam der Baujahre 2018 und 2019 überschritten die gesetzlichen Grenzwerte für Stickoxide gravierend, berichtet die "Bild am Sonntag". Demnach sind europaweit rund 210.000 Fahrzeuge betroffen, davon 54.000 in Deutschland.

Der Bericht verwies auf Ankündigungen Opels von vor zwei Monaten, wonach der Autobauer eine "Fehlfunktion" durch ein Software-Update freiwillig beheben wollte. Damals erklärte Opel demnach noch, dass die Maßnahmen ohne das Kraftfahrtbundesamt durchgeführt würden.


Zu dem verpflichtenden Rückruf äußerte sich ein Opel-Sprecher nach Angaben der "Bild am Sonntag" auf Anfrage nicht. Auch das Bundesverkehrsministerium wollte den Zwangsrückruf demnach nicht kommentieren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal