Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr > Fahrverhalten >

Sicher und legal: Hier dürfen Wohnmobil und Caravan im Winter parken

So überwintern sie sicher und legal  

Hier dürfen Wohnmobil und Caravan parken

22.11.2020, 15:23 Uhr
Sicher und legal: Hier dürfen Wohnmobil und Caravan im Winter parken. Wohnmobil im Winter: Theoretisch darf es unbegrenzt auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt werden – wenn es nicht zu schwer ist. (Quelle: dpa)

Wohnmobil im Winter: Theoretisch darf es unbegrenzt auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt werden – wenn es nicht zu schwer ist. (Quelle: dpa)

Wo das Wohnmobil parken darf, steht der Wohnanhänger unter Umständen illegal. Der ideale Stellplatz ist aber für beide derselbe. Wie Sie das rollende Wohnzimmer mit gutem Gewissen – und möglichst sicher – abstellen.

Das gilt fürs Wohnmobil

Das Wohnmobil darf überall abgestellt werden, wo das Parken auch für Pkw erlaubt ist. Also auf öffentlichen Parkplätzen und Straßen, und zwar für unbegrenzte Dauer. Allerdings gelten drei Bedingungen:

  • Das Wohnmobil muss zugelassen sein.
  • Es muss ein Gesamtgewicht von weniger als 7,5 Tonnen haben.
  • Es braucht eine gültige HU-Plakette (Hauptuntersuchung).

Während eines langen Winters sollten Sie aber hin und wieder nachsehen, ob das Parken immernoch erlaubt ist. Denn so manches Verbotsschild wird temporär aufgestellt. Dann ist mitunter das Parken nicht mehr gestattet, wo es im Herbst noch erlaubt ist. Ohnehin empfiehlt es sich, gelegentlich nachzusehen, ob im und am Wohnmobil alles in Ordnung ist.

Auch dort, wo ein Schild das halbseitige Parken auf dem Gehweg erlaubt, gilt die Regelung ebenfalls für Wohnmobile – bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 2,8 Tonnen.

Das gilt für den Caravan

Für abgekoppelte Wohnanhänger hingegen gelten andere Regeln: Sie dürfen nur höchstens zwei Wochen ohne Unterbrechung auf öffentlichen Straßen oder Parkplätzen am selben Standort stehen. Nach spätestens 14 Tagen wird es also Zeit zum Umparken. Den Anhänger lediglich ein paar Meter nach vorne oder nach hinten zu versetzen, genügt übrigens nicht.

Das gilt für beide

Selbstverständlich dürfen sowohl Wohnmobil als auch Wohnanhänger keine Straßenschilder und niemanden behindern. Achten Sie darauf beim Abstellen. Außerdem kann es nicht schaden, sich mit den Anwohnern kurz abzusprechen, wenn Sie einen Parkplatz über einen längeren Zeitraum hinweg nutzen wollen.

Selbst wenn Sie alle Regeln auf Straßen und Parkplätzen einhalten, gilt dennoch: Vor Dieben, Vandalismus und dem Wetter sind Wohnmobil und Wohnwagen dort nicht geschützt. Experten raten deshalb dazu, einen Stellplatz in einer Halle zu organisieren. Günstige Angebote finden sich mittlerweile in vielen Gewerbegebieten. Dort können die Fahrzeuge die Wintermonate sicher überdauern, bevor sie in die neue Saison starten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal