t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeMobilitätRecht und Verkehr

Schutzstreifen: Dürfen Autos auf dem Streifen für Radler fahren?


Fahrrad-Schutzstreifen: Dürfen Autos hier fahren und parken?


Aktualisiert am 05.05.2023Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Schutzstreifen für Fahrräder: Ein Radweg ist er nicht – also was genau gilt hier?Vergrößern des Bildes
Schutzstreifen für Fahrräder: Ein Radweg ist er nicht – also was genau gilt hier? (Quelle: TEAM2 via www.imago-images.de)

Verwirrend: Der Schutzstreifen für Radler ist kein Radweg. Welche Regeln gelten also hier? Dürfen Autos auf dem Streifen fahren und parken?

Der Schutzstreifen ist Teil der Straße, nur durch eine unterbrochene Linie markiert und abgetrennt. Und in größeren Abständen kennzeichnet ein Fahrrad-Symbol diesen besonderen Bereich der Straße. Er wird angelegt, wenn der Platz für einen richtigen Radweg nicht ausreicht. Die Regeln und Gesetze für Fahrradwege gelten hier also nicht. Aber welche dann? Wer darf hier fahren, wer nicht? Auch dazu gibt es klare Regeln – die aber längst nicht jeder kennt.

Dürfen Autofahrer auf Fahrradschutzstreifen halten oder sogar parken?

Nein. Kein Halten, kein Parken, kein Befahren durch Autos – der Schutzstreifen gehört den Radfahrern. Deshalb gilt ein generelles Halteverbot (Bußgeld: 55 bis 100 Euro plus Flensburg-Punkt).

Einzige Ausnahmen: Autofahrer dürfen den Schutzstreifen kurz passieren, wenn sie abbiegen oder in eine Einfahrt hinein wollen. Auch wenn sie ein Hindernis umfahren oder dem Gegenverkehr ausweichen müssen, dürfen sie kurz auf den Schutzstreifen – ansonsten nicht. Selbstverständlich darf dabei der Radverkehr nicht gefährdet werden.

Und: Beim Überholen müssen Autofahrer einen Abstand von mindestens 1,50 m einhalten.

Müssen Radfahrer den Schutzstreifen benutzen?

Nein. Der Schutzstreifen ist kein ausgewiesener und von Straße und Gehweg klar abgetrennter Radweg. Deshalb gibt es – anders als dort – keine Pflicht für Radler, ihn zu befahren. Da aber das Rechtsfahrgebot gilt, sollten Radfahrer den Streifen dennoch nutzen.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn
  • bussgeldkatalog.org: "Radfahrstreifen – Ein weiterer Bestandteil der Radverkehrsanlage"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website