Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Vor eigener Garage parken – Schaden kann teure Konsequenzen haben

Urteil  

Vor eigener Garage parken – fatale Folge droht

19.11.2021, 12:56 Uhr | dpa, mab, t-online

Vor eigener Garage parken – Schaden kann teure Konsequenzen haben. Davor ist nicht darin: Wo genau das Auto parkt, kann im Fall eines Schadens zu weitreichenden Konsequenzen führen. (Quelle: imago images/U. J. Alexander)

Davor ist nicht darin: Wo genau das Auto parkt, kann im Fall eines Schadens zu weitreichenden Konsequenzen führen. (Quelle: U. J. Alexander/imago images)

Nirgendwo steht das Auto so sicher wie in der eigenen Garage. Was gilt, wenn es nicht darin abgestellt wird – sondern davor? Haben Autobesitzer dann einen Nachteil zu befürchten?

So manche Garage mutiert im Laufe der Zeit zum Lagerraum. Häufig stehen dort die Fahrräder, der Grill oder gar das Sportboot – nur nicht das Auto. Das ist aber längst nicht in jedem Fall erlaubt. Und kann bei einem Schaden teure Konsequenzen haben.

Versicherung darf Anspruch kürzen

Wer bei der Versicherung angibt, sein Auto nachts in einer Garage einzustellen, sollte das auch wirklich immer tun. Denn steht es davor, darf die Versicherung den Anspruch nach einem Diebstahl reduzieren. Das zeigt ein Urteil des Landgerichts Magdeburg (Az.: 11 O 217/18), über das die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) berichtet.

Im konkreten Fall war mit der Kaskoversicherung vereinbart worden, dass der Besitzer sein Auto nachts in eine Garage einstellt. Das hatte ihm eine günstigere Eingruppierung beschert. Als das Auto eines Nachts gestohlen wurde, hatte es jedoch davor gestanden. Das war zumeist sogar einmal pro Woche der Fall. Die Versicherung kürzte daraufhin ihre Leistung um 40 Prozent. Dagegen klagte der Bestohlene.

Die Klage brachte vor Gericht jedoch nur einen Teilerfolg. So durfte die Versicherung immerhin noch um 30 Prozent kürzen. In den Augen der Richter erhöht sich die Gefahr stark, wenn das Auto nicht in, sondern vor der Garage abgestellt wird. Erschwerend kam hier hinzu, dass die Daten des Autoschlüssels ausgelesen werden konnten. Aus einer verschlossenen Garage hätten die Diebe das Auto dann aber nicht so einfach wegfahren können. Allerdings berücksichtigte das Gericht, dass der Kläger sein Auto nicht auf einen öffentlichen Parkplatz stellte. Er legte gegen Berufung gegen die Entscheidung ein.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: