Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Auto: Mercedes ruft 30.000 Fahrzeuge zurück – das sind die Gründe

Zu hohe Abgaswerte  

Mercedes ruft 30.000 Autos zurück

26.11.2020, 16:06 Uhr | rtr

Auto: Mercedes ruft 30.000 Fahrzeuge zurück – das sind die Gründe. Mercedes: Der Autobauer ruft einige seiner Fahrzeuge jetzt zurück.  (Quelle: imago images/Stefan Zeitz)

Mercedes: Der Autobauer ruft einige seiner Fahrzeuge jetzt zurück. (Quelle: Stefan Zeitz/imago images)

Einige Varianten der Mercedes A- und B-Klasse werden zurückgerufen: Die Fahrzeuge könnten überhöhte CO2-Abgaswerte anzeigen. Was können betroffene Autofahrer tun?

Mercedes-Benz ruft 30.000 Autos wegen möglicherweise überhöhter CO2-Abgaswerte zurück. Es handle sich aber nicht um unzulässige Abschalteinrichtungen, betonte der Autobauer.

Mercedes-Rückruf: Welche Fahrzeuge sind betroffen?

Wegen ungenauer Zertifizierungsmessungen auf dem Prüfstand könne der CO2-Wert unter anderem bei bestimmten Varianten der A- und B-Klasse geringfügig unter dem tatsächlichen Wert liegen.

Mercedes-Benz habe das Kraftfahrt-Bundesamt über die Ursache des Fehlers informiert und werde auch die Kunden in Deutschland anschreiben. Die "WirtschaftsWoche" hatte zuerst darüber berichtet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal