Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr > Fahrverhalten >

Sind quietschende Bremsen am Auto gefährlich?

Was Sie dann tun sollten  

Sind quietschende Bremsen gefährlich?

26.07.2021, 16:29 Uhr
Sind quietschende Bremsen am Auto gefährlich?. Endlich Ruhe: Laute Bremsgeräusche können schwerwiegende Ursachen haben. (Quelle: imago images/Daniel Schäfer)

Endlich Ruhe: Laute Bremsgeräusche können schwerwiegende Ursachen haben. (Quelle: Daniel Schäfer/imago images)

Gegen quietschende Bremsen hilft oft ein ganz einfacher Trick. In anderen Fällen steckt ein ernsthaftes Problem dahinter. Woher das Geräusch kommt und wie sie die Ursachen unterscheiden können.

Ein dumpfes Schleifen, Vibrationen oder ein federndes Pedal: Probleme mit der Bremse machen sich durch verschiedene Signale bemerkbar. Das deutlichste Anzeichen dafür, dass mit der Bremse etwas nicht stimmen könnte, ist aber ihr lautes Quietschen. Woher kommt es? Und ist es immer ein Grund zur Sorge?

So entsteht das Quietschen

Beim Tritt aufs Bremspedal pressen sich die Bremsbeläge an die Bremsscheibe. Und wenn sich der Fuß vom Pedal löst, geben sie die Scheibe wieder frei – zumindest, wenn alles einwandfrei funktioniert. Wenn sich beide dann aber immer noch leicht berühren, entstehen Schwingungen – die Bremse quietscht.

Wann ist das Quietschen ungefährlich?

Das Geräusch beziehungsweise das leichte Berühren kann verschiedene Auslöser haben. Meistens stecken Verschmutzungen durch Bremsstaub, Rost oder Schmutz dahinter. Dieser Dreck lässt sich behutsam wegbremsen. Auch eine gründliche Reinigung kann das Quietschen beenden.

Auch an Neuwagen sind laute Bremsen nichts Ungewöhnliches. Und kein Grund zur Sorge. Das Geräusch entsteht, weil Bremsscheiben und Beläge noch nicht richtig aufeinander eingespielt sind. In aller Regel verschwindet es nach kurzer Zeit.

Wann ist das Quietschen gefährlich?

Wenn das Quietschen aber hörbar bleibt, kann es andere Ursachen haben:

  • Die Bremse wurde falsch montiert.
  • Unpassende Teile wurden zusammengesetzt.
  • Scheiben und Beläge sind verglast: Bei großer Hitze, etwa durch Überlastung, treten Gase und Harze aus dem Reibstoff aus und bilden eine glasartige Schicht. Dadurch nimmt die Bremskraft ab.

In diesen Fällen sollten Sie unbedingt eine Werkstatt aufsuchen, die das Problem beseitigt.

Übrigens: Abgefahrene Bremsen quietschen nicht. In der Regel erkennt man sie eher an einem dumpfen Schleifgeräusch.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SP-X
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: